22.07.2017 18:48 Uhr - Home Clio Cup News
22.07.2017 18:48 Uhr

Mackschin fährt in letzter Sekunde zur zweiten Pole in Folge

Nach der Trainingsbestzeit in Dijon-Prenois entschied Nikas Mackschin (Ahrens Racing Team) auch das Zeittraining in Zandvoort für sich. Auf abtrocknender Strecke kam es auf das richtige Timing in der Schlussphase an, um den letzten Anlauf bei möglichst optimalen Bedingungen zu setzen. Mackschin war einer letzten, die nach Ablauf der Zeit über die Linie fuhren. Auf den letzten Drücker schnappte sich der Tabellenzweite mit seiner Zeit von 1:55.081 Minuten die Pole Position von Lokalmatador Sebastiaan Bleekemolen (Team Bleekemolen), der mit 0,044 Sekunden Rückstand auf Rang zwei verwiesen wurde. Weitere 0,045 Sekunden dahinter folgte der Tabellendritte, Andreas Stucki (Stucki Motorsport). Damit lagen die Top Drei in weniger als einer Zehntelsekunde.

Ein anderer Titelanwärter strauchelte. Tabellenführer Tomáš Pekař (Carpek Service) kam nicht über Rang 13 hinaus.

Mit Platz vier war Albert Legutko (BM Racing Team) der schnellste Rookie. Es folgten Sandro Soubek (MAIR Racing Osttirol) und Kevin Landwehr (Schlaug Motorsport), die durch das Reversed-Grid-Verfahren das zweite Rennen aus der ersten Reihe beginnen werden.

Bester Gentleman war René Steenmetz (Team Bleekemolen) mit Position elf.

Das erste Rennen wird ab 10:20 Uhr auf www.renault-sport.de übertragen. Das zweite Rennen läuft ab 14:40 Uhr.

weitere news

24.09.2017 16:12 Uhr

Bleekemolen Doppelsieger beim Finale

Beim Saisonfinale zum Renault Clio Cup Central...

24.09.2017 08:10 Uhr

Der News-Ticker vom Hockenheimring

Sonntag, 24. September

9:00 Uhr
Nebel in...

23.09.2017 19:47 Uhr

Pekař krönt sich vorzeitig zum Meister 2017

Tomáš Pekař (Carpek Service) ist Meister im...

22.09.2017 15:55 Uhr

Team Bleekemolen mit Doppelführung

Melvin de Groot und Sebastiaan Bleekemolen (beide...