22.10.2017 20:43 Uhr - Home Clio Cup News
22.10.2017 20:43 Uhr

2WD-Meister Carsten Mohe/Alexander Hirsch verpassen Masters-Titel

Das Finale der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) und des Deutschen Rallye Masters endete für Carsten Mohe und Beifahrer Alexander Hirsch vorzeitig. Die Titelgewinner der 2WD-Wertung mussten ihren Renault Clio R3T nach einem Ausrutscher auf der vierten Wertungsprüfung (WP) der ADAC 3-Städte-Rallye vorzeitig abstellen und den Kampf um den Masters-Titel aufgeben.

„Als erstes unser Glückwunsch an Max Schumann zum Gewinn des ADAC Rallye Masters“, betont Mohe, der sich den Titel des Deutschen Rallye-Meisters in der Wertung für zweiradgetriebene Fahrzeuge bereits beim sechsten von acht DRM-Läufen gesichert hatte.

Bis zum Finale bei der 3-Städte-Rallye im bayerischen Kirchham hatten Mohe/Hirsch auch die Masters-Wertung angeführt. Platz zwei war ihnen bereits vor dem Start nicht mehr zu nehmen.

Nach den ersten beiden WP lag das Duo in seiner Division bereits über 30 Sekunden vorn. Auf WP4 kam dann aber der Rückschlag. Auf einem feuchten Streckenteil ging dem Renault Clio R3T die Straße aus. Das Auto wurde von einer ansteigenden Leitplanke ausgehebelt und rutschte einen kleinen Hang hinab. Fahrer und Beifahrer blieben unverletzt.

Trotz des Ausfalls und des verpassten Masters-Titels zieht Carsten Mohe nach dem Finale eine positive Bilanz: „Vermutlich war es unsere beste Saison überhaupt. Dafür möchte ich allen Beteiligten danken. So viel darf ich bereits verraten: Das Rallye-Jahr 2017 ist für uns noch nicht zu Ende.“

weitere news

02.01.2018 16:57 Uhr

Gentlemen-Meister René Leutenegger im Portrait

René Leutenegger (No Name Fighter) hat die...

30.12.2017 15:32 Uhr

Rookie-Meister Karol Urbaniak im Portrait

Karol Urbaniak (BM Racing Team) hat die...

29.12.2017 18:43 Uhr

Titelträger Tomáš Pekař im Portrait

Kurz bevor das Jahr 2017 zu Ende geht, stellen wir...

15.12.2017 13:13 Uhr

Pekař und Stucki vom LMP3 Auto begeistert

Mit brachialer Beschleunigung und atemberaubenden...