24.07.2015 14:44 Uhr - Home Formula Renault 2.0 News
24.07.2015 14:44 Uhr

Belgier Defourny feiert souveränen Heimsieg in Spa-Francorchamps

Von der Pole Position gewann der 16-jährige Lokalmatador Max Defourny (ART Junior Team) sein erstes Rennen im Formula Renault 2.0 Northern European Cup auf der anspruchsvollen Ardennenachterbahn. Mit Platz zwei macht Kevin Jörg (Josef Kaufmann Racing) etwas Boden auf den Meisterschaftsführenden Louis Delétraz (Josef Kaufmann Racing) gut, der Vierter wurde. Dazwischen komplettierte Callan O’Keeffe (Fortec Motorsports) das Podium und erreichte zum zweiten Mal Platz drei.

Während Defourny beim Start vor heimischer Kulisse seine Pole Position verteidigte, musste O’Keeffe seinen zweiten Rang an Jörg abgeben. Ukyo Sasahara (ART Junior Team) hielt zunächst seinen vierten Platz vor Delétraz, doch der Schweizer zog noch in der Anfangsphase vorbei. Zum Schluss versuchte Delétraz noch eine Attacke auf O’Keeffe, blieb aber final dahinter auf Rang drei.

Sasahara verlor gegen Ende den Anschluss und wurde Fünfter vor vier Rookies. Jehan Daruvala (Fortec Motorsports) und der zweite Lokalmatador, Dries Vanthoor (Josef Kaufmann Racing), wurden Sechster und Siebter. Dahinter folgten der Russe Nikita Mazepin (Josef Kaufmann Racing) und Darius Oskoui (ART Junior Team). Stefan Riener (Koiranen GP) rundete die ersten Zehn ab.

Im zweiten Rennen steht Louis Delétraz vor Max Defourny in der ersten Startreihe. Auch der neunte Saisonlauf wird live im Internet übertragen. Der Link für die deutschsprachige Übertragung ist: www.renault-sport.de. Die englische Übertragung ist auf www.formularenault.tv abrufbar. Livetiming ist via http://www.blancpain-gt-series.com/live erhältlich.

 

Max Defourny (# 33 ART Junior Team): „Ich lebe hier schon mein ganzes Leben und bin sehr glücklich, meinen ersten Sieg an diesem wunderbaren Ort einzufahren. Ich habe das Rennen vom Beginn angeführt und wirklich Spaß gehabt. Dieses Rennen im Rahmen der 24 Stunden von Spa zu gewinnen, ist etwas ganz Besonderes, denn mein Vater hat im Jahr 2000 hier gewonnen. Morgen starte ich als Zweiter und ich hoffe wieder auf ein gutes Ergebnis.“

Kevin Jörg (# 15 Josef Kaufmann Racing): „Ich hatte einen guten Start als Dritter und konnte schnell auf Platz zwei vorkommen. Ich war sehr schnell am Anfang, aber gegen Ende habe ich meinen Vorteil verloren. Aber ich bin glücklich mit meinem zweiten Platz und hoffe auf noch ein gutes Rennen morgen.“

Callan O‘Keeffe (# 7 Fortec Motorsports): „Mein Start war ein Desaster und Jörg konnte mich schnell überholen. Defourny war einfach zu weit weg, um noch aufzuholen. Aber das waren gute, enge Kämpfe und ich bin glücklich, zurück auf dem Podium zu sein. Das Team hat super gearbeitet. Sie hatten nur zwei Stunden Schlaf, weil sie zwei Motoren in weniger als zwölf Stunden gewechselt haben.“

weitere news

24.09.2017 16:12 Uhr

Bleekemolen Doppelsieger beim Finale

Beim Saisonfinale zum Renault Clio Cup Central...

24.09.2017 08:10 Uhr

Der News-Ticker vom Hockenheimring

Sonntag, 24. September

9:00 Uhr
Nebel in...

23.09.2017 19:47 Uhr

Pekař krönt sich vorzeitig zum Meister 2017

Tomáš Pekař (Carpek Service) ist Meister im...

22.09.2017 15:55 Uhr

Team Bleekemolen mit Doppelführung

Melvin de Groot und Sebastiaan Bleekemolen (beide...