03.02.2014 14:19 Uhr - Clio Cup News
03.02.2014 14:19 Uhr

Clio Cup Central Europe: Starterfeld wächst

Drei Monate vor dem Saisonstart zum Renault Clio Cup Central Europe gewinnt das Starterfeld an Quantität und Qualität. Die etablierten Teams aus der Vergangenheit treffen auf ambitionierte Neueinsteiger.

Dino Calcum tritt als Vorjahresmeister aus dem Clio Cup Bohemia zur Titelverteidigung mit dem Team Stucki Motorsport an. Teamchef Josef Stucki wird auch wieder den Einsatz seines Sohnes Andreas betreuen. In dieser Saison kommt für die Schweizer Mannschaft sogar ein drittes Auto dazu. Fredy Suter kehrt nach einem Jahr Auszeit in die Renault-Markenpokalwelt zurück. Genau wie seine beiden Teamkollegen wird auch der Schweizer mit dem neuen Clio R.S. IV Cup Auto antreten. Auch der letztjährige Vizemeister Tomas Pekar wird mit seinem eigenen Team Carpek Service mit von der Partie sein.

Bis zu fünf Autos werden von Steibel Motorsport an den Start geschickt. Die beiden Schweizer Pascal Eberle und Daniel Nyffeler sowie der Deutsche Wolfgang Klein setzen auf neues Material. Thomas Böhm und Sebastian Steibel, der Sohn des Teamchefs Claus Steibel, werden mit dem älteren Clio R.S. III Cup Auto unterwegs sein.

Wie gehabt treten Reto Wüst und René Leutenegger im Team Wüst Motorsport an, ersterer mit dem neuen Auto. Der Schweizer Leutenegger geht als amtierender Titelträger der Gentleman-Wertung für Piloten ab 40 Jahren in den Wettbewerb. Nach dem Sieg in der letztjährigen Junior-Wertung wird Julien Schlenther von Schlaug Motorsport versuchen seinen Titel zu verteidigen.

Die tschechische Mannschaft Art of Racing geht erneut mit Lukas Uxa ins Rennen. Der Schweizer Peter-Conradin Schreiber setzt in seiner dritten Rennsportsaison auf den neuen Clio R.S. IV Cup. Sein  Bruder Christjohannes Schreiber tritt mit dem älteren Auto an. Ronja Assmann und der Pole Piotr Wojcik werden zumindest sporadisch wieder Teil des Feldes sein.

Milenko Vukovic startete schon 2011 in der Premieren-Saison des Clio Cup Bohemia. Nach zwei Jahren Pause kehrt der Schweizer mit seinem eigenen Team Vukovic Motorsport im Clio Cup Central Europe zurück. Das zweite Auto des Teams wird von Vukovics Landsmann Urs Hintermayer gesteuert.

Neu dabei ist das aus dem Porsche Carrera Cup und Seat Leon Supercopa bekannte Team LogiPlus by T.A.C. Race Solution mit zwei Piloten aus der Schweiz. Dies sind der letztjährige Eurocup-Fahrer Fabian Danz sowie Daniel Hadorn, der 2012 Gesamtdritter im Clio Cup Bohemia wurde. Ebenfalls aus der Schweiz kommen Valente Motorsport und der Pilot Roland Schmid, der ein neues Auto auf die Strecke bringt. Weitere renommierte Teams wie Aust Motorsport und Highspeed race & events arbeiten an einem Start.

 

Terminkalender - Renault Clio Cup Central Europe

25. - 27. April   Oschersleben     ADAC GT Masters
30. Mai - 01. Juni  Spa-Francorchamps   World Series by Renault
19. - 21. Juni   Nürburgring-Nordschleife     24 Stunden-Rennen
11. - 13. Juli   Nürburgring        World Series by Renault
08. - 10. August   Slovakia Ring     ADAC GT Masters
29. - 31. August   Most       Czech Truck Prix
03. - 05. Oktober  Hockenheimring     ADAC GT Masters

weitere news

30.04.2017 18:46 Uhr

Stucki feiert zweiten Sieg im Renault Clio Cup

Beim Start ins zweite Rennen zum Renault Clio Cup...

30.04.2017 13:12 Uhr

Mackschin gewinnt Auftakt nach Vierkampf

Niklas Mackschin (Ahrens Racing Team) hat den...

29.04.2017 18:50 Uhr

Pekař Schnellster, aber Mackschin auf Pole

Nach zwei Bestwerten in den freien Trainings war...

29.04.2017 16:40 Uhr

Der News-Ticker aus Oschersleben

Sonntag, 30. April

19:00 Uhr
Der Bericht zu Rennen...