20.04.2017 14:39 Uhr - Home Clio Cup News
20.04.2017 14:39 Uhr

Das Starterfeld - Die Neueinsteiger

Der Renault Clio Cup Central Europe steht kurz vor dem Start in die neue Saison. Bei den beiden Auftaktläufen am kommenden Wochenende in Oschersleben gehen rund zwei Drittel des Starterfeldes zum ersten Mal in den Renault Markenpokalen ins Rennen. Wir stellen die neuen Gesichter vor.

SCHLÄPPI RACE-TEC
Nach vier Jahren Pause ist das Team von Ex-Clio Cup Pilot Mathias Schläppi zurück in den Renault Markenpokalen. Neben den sporadischen Starts des Routiniers Daniel Hadorn betreut die Schweizer Mannschaft auch den Einsatz eines Rookies.

# 3 - Loris Prattes
Neuhemsbach, Deutschland | 30.10.2000, 16 Jahre
Der Rheinland-Pfälzer ist amtierender Vizemeister im ADAC Logan Cup und steht vor seiner zweiten Saison im Auto-Rennsport. Zuvor war Prattes einige Jahre im Kartsport aktiv. Prattes besitzt die deutsche und die österreichische Staatsbürgerschaft.


SCHLAUG MOTORSPORT
Das Team aus Wölmersen im Westerwald ist seit 40 Jahren im Motorsport aktiv. Abgesehen vom jahrelangen Einsatz im Clio Cup ist das Team von Manfred Schlaug auch auf der Nürburgring Nordschleife zu Hause und setzt Autos in der VLN, der RCN und beim 24 Stunden-Rennen ein. Im Renault Clio Cup Central Europe tritt Schlaug Motorsport in diesem Jahr mit einem Neueinsteiger an.

# 5 - Kevin Landwehr
Melle, Deutschland | 06.08.1997, 19 Jahre
In den vergangenen beiden Jahren hat Kevin Landwehr Erfahrungen in der DMV BMW Challenge gesammelt. Sein Arbeitsgerät ist ein ganz besonderes. Landwehr bringt Dino Calcums Ex-Auto an den Start, mit dem der Bochumer 2014 und 2016 Meister wurde.


CERTAINTY RACING TEAM
Teamchef Dillon Koster setzte im vergangenen Jahr zwei Fahrzeuge im Clio Cup Central Europe ein, eines für sich selbst und eines für den jungen Österreicher Simon Reicher. Beide steigen dieses Jahr in die ADAC TCR Germany auf. Dennoch bleibt das Certainty Racing Team dem Clio Cup Central Europe erhalten. Ein Auto ist bereits besetzt. Für das zweite sucht Dillon Koster noch einen Fahrer.

# 15 - Lucas Groeneveld
Zandvoort, Niederlande | 11.04.2002, 15 Jahre
Lucas Groeneveld ist der jüngste Pilot im diesjährigen Starterfeld. Der Niederländer steht vor seiner ersten Saison im Auto-Rennsport und testet eifrig mit dem Team. Da er noch keine Lizenz hat, ist Groeneveld beim Auftakt noch nicht am Start, stößt aber im Verlauf der Saison zum Feld.


BM RACING TEAM
BM sind die Initialen des 20-jährigen Polen Bartłomiej Mirecki, für dessen Karriereaufbau das BM Racing Team gegründet wurde. Nach zwei Titeln im polnischen KIA LOTOS Race Markenpokal machte Mirecki selbst den Schritt in den Formel-Sport. Sein BM Racing Team führt nun ein Fahrer-Quartett aus dem KIA LOTOS Race in den Clio Cup Central Europe.

# 17 - Albert Legutko
Grünberg, Polen | 26.12.1999, 16 Jahre
Der gebürtige Pole wohnt in Berlin und ging von 2013 bis 2014 in der deutschen ADAC Kart Masters Serie an den Start. In den vergangenen beiden Saisons fuhr Legutko im KIA LOTOS Race. 2016 belegte er Gesamtrang zwei.

# 21 - Tomasz Magdziarz
Posen, Polen | 23.02.1978, 39 Jahre
Auch Tomasz Magdziarz kann auf zwei Jahre Erfahrung im KIA LOTOS Race vertrauen. In der zurückliegenden Saison fuhr der Pole auf die fünfte Gesamtposition.

# 30 - Max Zschuppe
Heinewalde, Deutschland | 14.05.1998, 18 Jahre
Max Zschuppe war drei Jahre im KIA LOTOS Race am Start. Der in der Nähe der tschechischen Grenze wohnhafte Deutsche erreichte im letzten Jahr Gesamtrang zehn.

# 31 - Karol Urbaniak
Stare Babice, Polen | 23.10.1998, 18 Jahre
Der Pole gewann die Gesamtwertung im KIA LOTOS Race in den vergangenen beiden Jahren.


SEYFFARTH MOTORSPORT
Für ihr zweites Jahr im Renault Clio Cup Central Europe hat die Mannschaft von Rüdiger Seyffarth ihr Aufgebot von zwei auf vier Autos aufgestockt. Das Team aus Querfurt besitzt Erfahrung aus dem Porsche Carrera Cup. AMG-Werksfahrer Jan Seyffarth ist Sohn des Teamchefs Rüdiger Seyffarth.

# 18 - Benito Hofsaess
Sondershausen, Deutschland | 29.03.2000, 17 Jahre
Benito Hofsaess Vater kommt aus Deutschland, seine Mutter ist Brasilianerin. Nachdem er in Deutschland auf die Welt gekommen war, ging Hofsaess im Alter von einem Jahr nach Brasilien. Seit 2014 lebt Hofsaess wieder in Deutschland und ist seitdem von Seyffarth Motorsport im ADAC Bördesprint auf den Einstieg in den Renault Clio Cup Central Europe vorbereitet worden.

# 19 - Robin Rogalski
Stettin, Polen | 19.07.2000, 16 Jahre
Robin Rogalski ist Pole, wurde allerdings in Lübeck geboren. Auch Rogalski steigt aus dem KIA LOTOS Race auf. Dort belegte er im letzten Jahr Rang 13.

# 20 - Bartosz Paziewski
Gorzno, Polen | 04.04.2002, 15 Jahre
Der Pole ist eine Woche älter als Lucas Groeneveld und damit der zweitjüngste Pilot im Feld. In Oschersleben ist er der jüngste aller Fahrer, da Lucas Groeneveld fehlt. Paziewski hat, trotz seines jungen Alters, bereits eine Saison im KIA LOTOS Race hinter sich, in der er den siebten Gesamtplatz einfuhr.

# 25 - Denis Bulatov
Moskau, Russland | 15.10.1998, 18 Jahre
Vor zwei Jahren unternahm Denis Bulatov noch eine Karriere im Formel-Sport und ging unter anderem in mehreren Formel Renault Rennen an den Start. Inzwischen fährt Bulatov hauptsächlich in der Russischen Tourenwagen Meisterschaft. Beim Testtag in Hockenheim setzte Bulatov die Bestzeit, damals noch in einem Auto vom Certainty Racing Team. Bulatov studiert in Köln.


MAIR RACING OSTTIROL
MAIR Racing Osttirol ist ein neugebildetes Team. Basis ist das familieneigene KFZ-Unternehmen. Teamchef Peter Mair betreut den Einsatz seines Sohnes.

# 23 - Sandro Soubek
Dölsach, Österreich | 22.04.1994, 22 Jahre
Vom Kindesalter bis zum 20. Lebensjahr war Sandro Soubek professioneller Ski-Rennläufer, bis er seine Wintersport-Karriere verletzungsbedingt beendete. Der Schritt in den Renault Clio Cup Central Europe markiert für Soubek den Einstieg in den Automobil-Rennsport.


RTM MOTORSPORT
Richard und René Martinek führen die österreichische Mannschaft. René Martinek ist selbst aktiver Rennfahrer, steht mittlerweile aber vorrangig am Kommandostand. Das Team ist ein Neuzugang im Clio Cup Central Europe und bringt Erfahrung aus der osteuropäischen Rundstrecken Meisterschaft mit.

# 24 - Antonio Citera
St. Gallen, Schweiz | 24.03.1977, 40 Jahre
Der in der Schweiz wohnhafte Italiener fuhr von 2011 bis 2015 im Chevrolet Cruze Cup. 2013 wurde er deutscher Vizemeister. Ein Jahr später gelang der Gewinn des Vizetitels in der Europameisterschaft.


AHRENS RACING TEAM
Bis 2013 war Alf Ahrens selbst aktiver Pilot in den Renault Markenpokalen. In diesem Jahr wechselt der Sohn des früheren Formel 1 Piloten und Porsche Werksfahrers Kurt Ahrens auf den Teamchef-Posten. Den Einsatz seiner beiden Autos stemmt Ahrens zusammen mit Schlaug Motorsport.

# 66 - Niklas Mackschin
Barsinghausen, Deutschland | 02.10.1994, 22 Jahre
In den vergangenen beiden Jahren gewann Niklas Mackschin die 1.600 Kubikzentimeter Klasse im europäischen Tourenwagen Cup, dem FIA ETCC. Auch im ADAC GT Masters und in diversen TCR Serien ist Mackschin bereits im Einsatz gewesen.

# 77 - Dominique Schaak
Halle/Saale, Deutschland | 20.09.1990, 26 Jahre
Die Automobil-Rennkarriere von Dominique Schaak begann bereits 2008. Bis 2012 fuhr Schaak im ADAC Logan Cup und ADAC Cruze Cup. Anschließend kehrte er wieder in den Kartsport zurück. 2015 erfolgte der Wiedereinstieg in den Auto-Rennsport. Bis zum letzten Jahr fuhr er im DTC.

weitere news

21.04.2017 15:24 Uhr

Das Starterfeld 2017 - Die Gäste

Im Renault Clio Cup Central Europe gibt es keine...

20.04.2017 14:39 Uhr

Das Starterfeld - Die Neueinsteiger

Der Renault Clio Cup Central Europe steht kurz vor...

19.04.2017 17:01 Uhr

Das Starterfeld 2017 - Die Etablierten

In der kommenden Woche geht der Renault Clio Cup...

12.04.2017 16:03 Uhr

Dreifacher Meister Calcum fördert Rookies

Im Renault Clio Cup Central Europe gehen Piloten,...