04.10.2015 11:28 Uhr - Home Formula Renault 2.0 News
04.10.2015 11:28 Uhr

Delétraz macht Titelgewinn im Regen perfekt

Mit seinem achten Saisonsieg sicherte sich der Schweizer Louis Delétraz (Josef Kaufmann Racing) im zweiten Lauf in Hockenheim endgültig den Meistertitel. Dreifachsieg für Josef Kaufmann Racing, weiterhin offene Kämpfe um Vizetitel und Rookie Wertung.

Regenfälle verursachten einen Start hinter dem Safety Car. Bei der Rennfreigabe nach zwei Runden hielt Louis Delétraz seine Führung vor Kevin Jörg (Josef Kaufmann Racing). Der von Platz drei gestartete Ukyo Sasahara (ART Junior Team) verlor bei einem Ausrutscher zwei Positionen an Dries Vanthoor und Nikita Mazepin (beide Josef Kaufmann Racing). Während sich an den Top Drei nichts änderte, fiel Mazepin nach einem Einschlag in die Reifenstapel aus und verhinderte einen Vierfachsieg von Josef Kaufmann Racing. Durch Rang vier liegt Sasahara im Kampf um den Vizetitel fünf Punkte vor Kevin Jörg.

Neueinsteiger Denis Bulatov (AVF) wurde mit Gesamtrang fünf zweitbester Rookie hinter Dries Vanthoor. Auf Rang sechs folgte Bulatovs Teamkollege Josef Zàruba. Der Tabellenführer bei den Rookies, Max Defourny (ART Junior Team), wurde zwar nur Neunter, hat aber dennoch 16,5 Zähler Vorsprung auf Jehan Daruvala (Fortec Motorsports). Nach Rang drei gestern fiel der Force India Junior in Rennen zwei nach zahlreichen Ausrutschern aus.

Das Finalrennen wird ab 16:55 Uhr mit englischem Kommentar live auf www.renault-sport.de übertragen. Livetiming ist auf http://static.sportresult.com/federations/fia/app/index.html?ref=ADAC&CLASS=Formula_Renault_2.0_NEC verfügbar.

 

Louis Delétraz (# 14 Josef Kaufmann Racing): „Ich hatte eine sehr gute Saison, viele Siege, viele Podestplätze und bisher ein perfektes Wochenende. Die Mannschaft hat das ganze Jahr fantastisch gearbeitet und heute freue ich mich, mit meinen Teamkollegen auf dem Podium zu stehen. Das letzte Rennen heute Nachmittag möchte ich natürlich gewinnen, denn ich habe absolut nichts zu verlieren.“

Kevin Jörg (# 15 Josef Kaufmann Racing): „Der Start hinter dem Safety Car ging in Ordnung und nach dem richtigen Start hatte ich keinen Druck von hinten. Rennen drei bringt dann die Entscheidung, wo ich in der Meisterschaft liege. Entweder bin ich Vizemeister, oder Sasahara. Aber ich starte vor ihm und bin in der besseren Position.“

Dries Vanthoor (# 28 Josef Kaufmann Racing): „Bisher hatte ich ein fast perfektes Wochenende. Gute Trainings, gutes Qualifying und ein gutes erstes Rennen, bis ich die Zehn-Sekunden-Strafe wegen meines Frühstarts bekommen habe. Ich freue mich, mal wieder auf dem Podest zu stehen und hier mit meinen Teamkollegen zu feiern. Dieses Jahr habe ich viel gelernt, dank des super Teams, die mir viel beigebracht haben und ein tolles Auto gegeben haben, dank des RACB und dank meiner Familie.“

Lars Kaufmann (Teammanager Josef Kaufmann Racing): Eins, Zwei und Drei auf dem Podium heute, die Mannschaft hat die Teamwertung gewonnen und Louis ist Fahrermeister. Acht Siege für Louis, Kevin hat zwei Mal gewonnen und Dries ein Rennen. Alles war perfekt. Was soll ich sonst sagen?!“

weitere news

02.01.2018 16:57 Uhr

Gentlemen-Meister René Leutenegger im Portrait

René Leutenegger (No Name Fighter) hat die...

30.12.2017 15:32 Uhr

Rookie-Meister Karol Urbaniak im Portrait

Karol Urbaniak (BM Racing Team) hat die...

29.12.2017 18:43 Uhr

Titelträger Tomáš Pekař im Portrait

Kurz bevor das Jahr 2017 zu Ende geht, stellen wir...

15.12.2017 13:13 Uhr

Pekař und Stucki vom LMP3 Auto begeistert

Mit brachialer Beschleunigung und atemberaubenden...