03.10.2015 17:50 Uhr - Home Formula Renault 2.0 News
03.10.2015 17:50 Uhr

Delétraz Titelträger in spe

Nach seinem sechsten Sieg im ersten Lauf zum Formula Renault 2.0 Northern European Cup in Hockenheim hat Louis Delétraz (Josef Kaufmann Racing) 59 Punkte Vorsprung auf Ukyo Sasahara (ART Junior Team). In den beiden Rennen am Sonntag sind noch 60 Zähler offen. Der Triumph in der Meisterschaft ist für Delétraz nur noch Formsache.

Der Schweizer wandelte seine Pole Position in die Führung um. Ukyo Sasahara zog von Startplatz vier schon beim Losfahren an Jehan Daruvala (Fortec Motorsports) vorbei. Das Überholmanöver gegen Kevin Jörg (Josef Kaufmann Racing) folgte beim Einbiegen in die Parabolika. Auch Force India Junior Daruvala brauchte nicht lange, um Jörg hinter sich zu lassen.

Auch eine Safety Car Phase, ausgelöst durch eine Kollision zwischen Colin Noble (MGR Motorsport) und Alex Gill (Fortec Motorsports), änderte an dieser Reihenfolge nichts mehr. Sasahara ist, zumindest auf dem Papier der einzig verbliebene Meisterschaftsrivale von Louis Delétraz. Kevin Jörg schied mit Platz vier auch faktisch aus dem Titelrennen aus. Sasahara und Jörg liegen allerdings nur zwei Zähler auseinander. Daruvalas drittes Podium bringt den Inder bis auf dreieinhalb Punkte an Max Defourny (ART Junior Team) heran. Der Belgier kam nicht über Rang acht hinaus. Die neugeschaffene Rookie Wertung entscheidet sich also voraussichtlich erst mit dem letzten Fallen der Flagge.

Der 16-jährige Neueinsteiger, Denis Bulatov (AVF) aus Russland, überzeugte mit Rang fünf bei seinem Einstand. Der zweite Neuzugang, David Droux (Mark Burdett Motorsport), erreichte Platz zwölf.

Die Sonntagsrennen werden mit englischem Kommentar um 10:20 Uhr und um 16:55 Uhr auf www.renault-sport.de gezeigt. Livetiming ist auf http://static.sportresult.com/federations/fia/app/index.html?ref=ADAC&CLASS=Formula_Renault_2.0_NEC erhältlich.

 

Louis Delétraz (# 14 Josef Kaufmann Racing): „Ich möchte dieses Wochenende möglichst viele Rennen gewinnen und keinen Unfall haben. Die Pole Positions für alle drei Rennen waren schon mal ein guter Start. Das Rennen zu gewinnen, ist natürlich auch klasse. Ich hätte nur einen Punkt mehr gebraucht, um heute schon die Meisterschaft zu gewinnen. Ich freue mich auf das erste Rennen morgen.“

Ukyo Sasahara (# 9 ART Junior Team): „Ich hatte einen guten Start und eine perfekte Linie ausgangs der ersten Kurve. Louis war zu schnell. Deshalb habe ich mich darauf konzentriert, Punkte einzufahren. Ich freue mich über Platz zwei heute und versuche weiterhin, Zweiter in der Meisterschaft zu werden.“

Jehan Daruvala (# 6 Fortec Motorsports): „Ich bin von Platz drei gestartet, aber nicht sehr gut. Ich habe gegen Kevin verloren, hatte danach aber einen guten Restart und konnte wieder auf die Drei nach vorne fahren. Ich habe versucht, an Sasahara dranzubleiben, konnte ich aber nicht. Ich möchte dem Team danken, denn sie haben toll an den Bremsen gearbeitet. In den freien Trainings hatte ich damit Probleme, aber im Rennen waren die Bremsen fantastisch.“

weitere news

30.04.2017 18:46 Uhr

Stucki feiert zweiten Sieg im Renault Clio Cup

Beim Start ins zweite Rennen zum Renault Clio Cup...

30.04.2017 13:12 Uhr

Mackschin gewinnt Auftakt nach Vierkampf

Niklas Mackschin (Ahrens Racing Team) hat den...

29.04.2017 18:50 Uhr

Pekař Schnellster, aber Mackschin auf Pole

Nach zwei Bestwerten in den freien Trainings war...

29.04.2017 16:40 Uhr

Der News-Ticker aus Oschersleben

Sonntag, 30. April

19:00 Uhr
Der Bericht zu Rennen...