23.05.2015 18:12 Uhr - Home Formula Renault 2.0 News
23.05.2015 18:12 Uhr

Delétraz von Pole zum Sieg, viel Trubel im Mittelfeld

Der Schweizer Louis Delétraz (Josef Kaufmann Racing) setzte seine, mit neun Zehntelsekunden Vorsprung, souveräne Pole Position in Rennen eins des Formel Renault 2.0 Northern European Cup in Silverstone in seinen zweiten Saisonsieg um. Ukyo Sasahara (ART Junior Team) bleibt mit Rang zwei Tabellenführer. Callan O’Keeffe (Fortec Motorsports) fuhr sein erstes Podestresultat ein.

Seinem Favoritenstatus nach dem Qualifying wurde Delétraz im 25-minütigen Rennen schnell gerecht. Nach gelungenem Start setzte sich der Schweizer sofort ab und kontrollierte das Rennen mit bis zu fünf Sekunden Vorsprung.

Sasahara, am Anfang noch in Bedrängnis von O’Keeffe, löste sich letztlich vom Südafrikaner. Dennis Olsen (Manor MP Motorsport) überholte Darius Oskoui (ART Junior Team) und wurde damit Vierter. Als Gesamtfünfter stand der Schweizer Oskoui jedoch auch auf dem Podium, als Sieger der Rookie Wertung. Der Brite Harrison Scott (AVF), sonst im Eurocup am Start, legte mit Rang sechs einen guten Einstand hin.

Deutlich mehr wurde im Verfolgerfeld gekämpft. Teamintern fuhren Henrique Chaves und Josef Zàruba (beide AVF) um Platz elf, mit dem besseren Ende für den Portugiesen Chaves. Kart-Vizeweltmeister Nikita Mazepin (Josef Kaufmann Racing) hielt auf Position 14 erfolgreich eine hart umkämpfte Vierergruppe hinter sich. Nach dem Russen kreuzten Robin Hansson (Fragus BR Motorsport), Jehan Daruvala (Fortec Motorsports), Dries Vanthoor (Josef Kaufmann Racing) und Ferdinand Habsburg (Fortec Motorsports) die Ziellinie.

Auch das morgige zweite Rennen wird live im Internet übertragen. Erneut steht Louis Delétraz auf der Pole. Diesmal vor seinem Teamkollegen und Landsmann Kevin Jörg, der heute Achter wurde. Die deutschsprachige Übertragung ist auf www.renault-sport.de, die Englischsprachige auf www.formularenault.tv zu sehen. Livetiming ist via http://www.blancpain-gt-series.com/live erhältlich.

 

Louis Delétraz (# 14 Josef Kaufmann Racing): „Es war ein gutes Rennen. Am Anfang konnte ich mich absetzen und habe danach versucht, keinen Fehler mehr zu machen. Ich war nicht so schnell wie im Qualifying, bin aber ein konstantes Rennen gefahren. Ich bin sehr glücklich.“

Ukyo Sasahara (# 9 ART Junior Team): „Es war ein schwieriges Rennen. Ich konnte nicht so schnell fahren, wie ich gerne gewollt hätte. Aber ich konnte die Lücke zu Delétraz etwas schließen. Morgen starte ich von Platz vier und muss also etwas mehr Druck machen, um mit um das Podium zu kämpfen.“

Callan O‘Keeffe (# 7 Fortec Motorsports): „Der dritte Platz ist okay, denn es ist das Beste, was ich tun konnte. Ich habe versucht, an Delétraz dranzubleiben und Sasahara aus dem Weg zu gehen. Ich habe viel Druck gemacht. Alles in allem war es ein guter Tag, denn es ist mein erstes Podium für das Team. Ich hoffe, mit jedem Rennen besser und besser zu werden.“

Darius Oskoui (# 10 ART Junior Team): „Ich hatte ein gutes Qualifying und bin als Vierter gestartet. Mein Start war ganz okay. Die erste Runde war dann recht ruhig und ich hatte einen tollen Kampf mit Olsen. Ich konnte die Pace der Autos vor mir mitgehen. Deshalb bin ich glücklich, als bester Rookie auf dem Podium zu stehen.“

weitere news

30.04.2017 18:46 Uhr

Stucki feiert zweiten Sieg im Renault Clio Cup

Beim Start ins zweite Rennen zum Renault Clio Cup...

30.04.2017 13:12 Uhr

Mackschin gewinnt Auftakt nach Vierkampf

Niklas Mackschin (Ahrens Racing Team) hat den...

29.04.2017 18:50 Uhr

Pekař Schnellster, aber Mackschin auf Pole

Nach zwei Bestwerten in den freien Trainings war...

29.04.2017 16:40 Uhr

Der News-Ticker aus Oschersleben

Sonntag, 30. April

19:00 Uhr
Der Bericht zu Rennen...