20.04.2016 20:14 Uhr - Home Formula Renault 2.0 News
20.04.2016 20:14 Uhr

Erster Schlagabtausch der Saison in Monza

Die neue Saison des Formula Renault 2.0 Northern European Cup startet am kommenden Wochenende in Monza. Auf der traditionsbehafteten italienischen Hochgeschwindigkeits-Strecke finden die ersten beiden Rennen statt. Im elften Jahr der Nachwuchs-Formelserie gehören zehn Teams und 26 Fahrer zum Starterfeld. Zwei Drittel der Piloten sind Neueinsteig

Zum ersten Mal geht das komplette Starterfeld im Zuge der gleichen Veranstaltung auf die Strecke. Die Ergebnisse in Monza sollten einen deutlicheren Eindruck des Kräfteverhältnisses vermitteln, als es die Testfahrten getan haben.

STARTERFELD MIT BEKANNTEN RÜCKKEHRERN UND INTERNATIONALEN NEUEINSTEIGERN

Am vergangenen Wochenende teilten sich Lando Norris (Josef Kaufmann Racing) und Max Defourny (R-ace GP) die Eurocup-Siege im Motorland Aragon. In Monza treffen sie unter anderem auf zwei NEC Podestkandidaten aus 2015, Jehan Daruvala (Josef Kaufmann Racing) und Alex Gill (Mark Burdett Motorsport).

Acht Fahrer starten in die Rookie Wertung für die unter 18-jährigen Piloten. Nach ihrer Einführung 2015 wird diese Sonderwertung dieses Jahr zum zweiten Mal ausgetragen. Die Autos der Rookies tragen rote Startnummern.

Quantitativ ist Russland die stärkste Kraft im Feld. Mit Robert Shwartzman (Josef Kaufmann Racing), Vasily Romanov, Nikita Troitskiy (beide Fortec Motorsports), Alexej Korneev (JD Motorsport) und Nerses Isaakyan (AVF) sind fünf der 26 Fahrer russisch. Großbritannien und Frankreich folgen mit jeweils vier Piloten. Insgesamt bilden 14 Nationen das Starterfeld.

Mit Laurents Hörr (Dutt Motorsport) ist auch ein deutscher Pilot am Start. Der 19-jährige aus Gerlingen bei Stuttgart fuhr zuletzt zwei Jahre in der Formula Renault 1.6 Nordic und bestreitet in Monza sein erstes Rennen im größeren Zwei-Liter-Auto.

UNVERÄNDERTER WOCHENENDABLAUF

Wie in Vergangenheit werden zwei Rennen über jeweils 25 Minuten gefahren. Das erste Rennen findet am Samstagmittag statt. Das zweite Rennen steigt am Sonntagmorgen. Der Freitag in Monza ist dichtgefüllt mit zwei 45-minütigen Freien Trainings und auch dem Qualifying. Das Qualifying besteht aus zwei getrennten Sektionen über jeweils 20 Minuten. Die erste Session bestimmt die Startaufstellung für Rennen eins, während der zweite Teil über die Startreihenfolge für das zweite Rennen entscheidet.

Derzeitige Wetterberichte sagen trockene Trainings voraus, allerdings auch ein Regenrisiko an den beiden Renntagen, vor allem am Samstag.

SCHNELLSTE STRECKE DER SAISON

Monza ist zum vierten Mal Teil des Kalenders im Formula Renault 2.0 Northern European Cup. Nach dem Saisonfinale 2011 findet in Monza seit 2014 das Auftaktwochenende statt. Auf dem 5,793 Kilometer langen Strecke in der Lombardei erreichen die Piloten viermal pro Runde fast 250 km/h. Drei Viertel einer Runde werden mit Vollgas gefahren.

WORLDWIDE LIVE BROADCAST OF BOTH MONZA RACES

Auf www.renault-sport.de werden beide Renne n mit deutschem Kommenatr gezeigt. Bitte beachten Sie die untenstehenden Übertragungszeiten. Ein zusätzlicher Stream mit englischem Kommentar ist auf www.formularenault.tv verfügbar.

 


TV ZEITPLAN - MONZA

Samstag, 23. April 2016 12:50 Uhr - 13:35 Uhr Rennen 1
Sonntag, 24. April 2016 10:15 Uhr - 11:00 Uhr Rennen 2

VERANSTALTUNGSZEITPLAN - MONZA

Freitag, 22. April 2016 09:00 Uhr - 09:45 Uhr 1. Freies Training
 12:30 Uhr - 13:15 Uhr 2. Freies Training
 16:30 Uhr - 17:15 Uhr Qualifying
Samstag, 23. April 2016 13:00 Uhr - 13:25 Uhr Rennen 1
Sonntag, 24. April 2016 10:25 Uhr - 10:50 Uhr Rennen 2

weitere news

27.03.2017 22:48 Uhr

Schnelle Zeiten bei sonnigem Test in Hockenheim

Denis Bulatov (Certainty Racing Team) fuhr beim...

24.03.2017 13:24 Uhr

Neue Gesichter beim Testtag in Hockenheim

Am kommenden Montag findet der traditionelle...

15.03.2017 17:00 Uhr

Die Rennstrecken 2017 - Teil 2

In anderthalb Monaten startet der Renault Clio Cup...

13.03.2017 18:58 Uhr

Rolf Schmidt * 14.02.1928 - † 06.03.2017

Rolf Schmidt, der Leiter der Renault...