04.08.2013 18:29 Uhr - Formula Renault 1.6 News
04.08.2013 18:29 Uhr

Geerts kontert bei Heimspiel: Zweiter Saisonsieg

Nach einem schlechten Start zum zweiten Lauf des Formel Renault 1.6 Northern European Cup Junior beim Gamma Racing Day in Assen drängte der Niederländer Roy Geerts wieder an die Feldspitze. Ein Kopf an Kopf Duell in der Meisterschaft bahnt sich an.

Den besten Startplatz hatte Larry ten Voorde inne. Strahlender Sonnenschein begleitete den Lokalmatador bei seinem Weg in die Pole Position, vor den Augen von weit über 60.000 Zuschauern. Neben ihm stand sein Landsmann Roy Geerts vom Stuart Racing Team, der nach Rang zwei im ersten Lauf 13 Zähler Rückstand auf den Vortagessieger Martin Rump aufwies. Der Este von der Scuderia Nordica startete von Rang drei.

Von dort aus schoss der Tabellenführer beim Start direkt in Führung. Ten Voorde konnte Rang zwei einnehmen. Roy Geerts fiel mit einem schlechten Start dagegen bis auf Platz vier zurück. Schon in Kurve zwei krallte er sich seinen Landsmann Janneau Esmeijer von Provily Racing, der von Rang vier losfuhr. Auf der folgenden Geraden war auch Ten Voorde fällig. Beide Titelkonkurrenten lagen somit wieder in Führung, Martin Rump vor Roy Geerts.
Janneau Esmeijer fuhr ein beherztes Rennen. In der dritten Runde zog der Niederländer zunächst an Larry ten Voorde vorbei auf die dritte Position. Eine Runde später lag Esmeijer plötzlich in Führung. Roy Geerts behielt bei diesem Manöver seine zweite Position, da Martin Rump von Rang eins bis auf Platz drei zurückfiel.

In der fünften Runde gelang Roy Geerts das entscheidende Manöver, um an Esmeijer vorbeizugehen und die Führung zu übernehmen. Von da ab fuhr der Stuart Racing Team Pilot relativ ungefährdet vorneweg. Mit seinem zweiten Saisonsieg nach dem Triumph bei der Serienpremiere in Zandvoort verringert Roy Geerts den Vorsprung von Martin Rump in der Meisterschaft auf drei Zähler. Der Este von der Scuderia Nordica musste nach dem Sieg tags zuvor nun Rang drei hinnehmen. Zwischen den großen Titelanwärtern feierte Janneau Esmeijer mit Platz zwei sein erstes Podium, das ihn in der Gesamtwertung bis auf zwei Punkte an den drittplatzierten Paul Blomqvist heranspült.

Der Schwede war wiederum Teil einer riesigen Verfolgergruppe, die sich von Rang vier zeitweise bis zur neunten Position erstreckte. Vierter wurde letztlich Larry ten Voorde, was ebenfalls sein bestes bisheriges Resultat darstellt. Wouter Bourekamps erreicht an seinem ersten Serienwochenende Platz fünf vor Lukas Sundahl, der in Rennen eins noch Dritter wurde. Paul Blomqvist wurde nur Siebter.

Neben dem enormen Zuschaueraufkommen war vor allem der Start mit den Etablierten aus dem Formel Renault 2.0 NEC bei derselben Veranstaltung eine Besonderheit für die Piloten des Formel Renault 1.6 NEC Junior. In fünf Wochen stehen die nächsten beiden Läufe im Rahmen der 600 Kilometer von Spa an. Auch die International GT Open wird ein Bestandteil der Veranstaltung auf der legendären Ardennen-Achterbahn sein.

weitere news

30.04.2017 18:46 Uhr

Stucki feiert zweiten Sieg im Renault Clio Cup

Beim Start ins zweite Rennen zum Renault Clio Cup...

30.04.2017 13:12 Uhr

Mackschin gewinnt Auftakt nach Vierkampf

Niklas Mackschin (Ahrens Racing Team) hat den...

29.04.2017 18:50 Uhr

Pekař Schnellster, aber Mackschin auf Pole

Nach zwei Bestwerten in den freien Trainings war...

29.04.2017 16:40 Uhr

Der News-Ticker aus Oschersleben

Sonntag, 30. April

19:00 Uhr
Der Bericht zu Rennen...