15.08.2013 10:13 Uhr - Clio Cup News
15.08.2013 10:13 Uhr

Gentleman Wertung: Leutenegger auf dem Weg zum Titel

Zwei Rennwochenenden stehen im Renault Clio Cup Bohemia 2013 noch aus. Neben der Gesamtwertung ist auch die Gentleman Wertung für die Piloten ab dem Alter von 40 Jahren hart umkämpft. René Leutenegger besitzt jedoch ein solides Polster.

Der Schweizer aus dem Team Wuest Motorsport fuhr in dieser Saison bereits vier Siege in der Gentleman Wertung ein. Das beste Gesamtergebnis des Routiniers war bislang Rang vier im zweiten Rennen auf dem Lausitzring. Zuletzt stand Leutenegger im Jahr 2012 im tschechischen Most auf dem Podium.

Selbstverständlich sind die Piloten aus der Gentleman Wertung auch im Gesamtclassement vollwertig punkteberechtigt. René Leutenegger liegt derzeit auf Gesamttabellenrang fünf. Damit besitzt der 46-Jährige beste Chancen, seinen letztjährigen zwölften Tabellenplatz zu toppen.

Überraschender Zweiter in der Gentleman Wertung ist der Tscheche Lukas Uxa. Der Entwickler aus Prag rangiert 74 Punkte hinter Leutenegger. Vor seinem Einstieg in den Renault Clio Cup Bohemia im Jahr 2012 beteiligte sich der 41-Jährige vor allem am historischen Rennsport. Zwar zählt Lukas Uxa nicht zu den schnellsten Gentlemen im Feld, nimmt jedoch konstant Punkte mit.

Konstanz war im bisherigen Saisonverlauf das große Manko beim ansonsten schnellen Alf Ahrens. Der Schlaug Motorsport Pilot ist der Sohn des ehemaligen Formel 1 und Sportwagen Fahrers Kurt Ahrens und liegt 16 Punkte hinter Lukas Uxa auf Position drei. In der ersten Kurve des Auftaktrennens in Hockenheim flog Alf Ahrens unverschuldet in die Streckenbegrenzung. Sein Renault Clio RS III Cup Fahrzeug war beinahe irreparabel zerstört. So ging der Niedersachse am zweiten Wochenende auf dem Slovakia Ring mit dem Auto seines Bruders Mike an den Start und hielt sich folglich etwas zurück, um das Fahrzeug nicht zu beschädigen. Dennoch wurde der 45-Jährige beachtlicher Vierter im denkwürdig hart umkämpften zweiten Rennen. Nach Platz sechs auf der Nürburgring-Nordschleife und dem Wertungsausschluss am Lausitzring schaffte Alf Ahrens im zweiten Rennen in Oschersleben mit Rang zwei einen tollen Podiumserfolg.

Interessanterweise liegt Alf Ahrens in der Gesamtmeisterschaft auf Rang acht und damit elf Plätze vor Lukas Uxa, der in der Gentleman Wertung vor ihm platziert ist. Grund dafür ist, dass die Gentleman Piloten nach jedem Rennen eine eigene Klassifizierung mit entsprechender Punktevergabe erhalten, anstatt ihre Punkte aus der Gesamtwertung zu übernehmen. Die Gesamtplätze spielen somit eine untergeordnete Rolle.

Einen dichten Kampf um die Plätze vier und fünf liefern sich der Tscheche Milan Haering, der mit einer Pole Position im zweiten Rennen auf dem Slovakia Ring aufhorchen ließ, sowie der Pole Marek Bolek Rzepecki. Sie liegen nur zwei Punkte auseinander.

Rang sechs geht an den Römer Fabrizio Tabló, der jedoch nur sporadisch startete. Gleiches gilt auch für den bereits erwähnten Mike Ahrens aufgrund der Fahrzeugleihgabe an seinen Bruder Alf und auch wegen einer hartnäckigen Handverletzung. Bisher trat Mike Ahrens im Chevrolet Cruze Cup an, den sein Bruder im Jahr 2010 für sich entscheiden konnte.

Die beiden Steibel Motorsport Piloten Thomas Böhm und Armin Eckl traten ebenso nur bei vereinzelten Läufen an. Dies galt auch für Winfried Assmann, der den Clio seiner Tochter Ronja beim Rennen auf der Nordschleife steuerte. Als unter 18-Jährige durfte die Brandenburgerin in der Grünen Hölle nicht starten.

Hinter diesem Trio belegen die Chinesen Kenneth Ma, Yang Xu und Oliver Lee die finalen drei Ränge in der Gentleman Wertung. Zusammen mit dem Team Lubner Motorsport ließen sich die drei Asiaten das Abenteuer auf der Nürburgring-Nordschleife nicht entgehen, wo der Renault Clio Cup Bohemia im Rahmenprogramm des ADAC Zürich 24 Stunden-Rennen an den Start ging.

weitere news

25.10.2017 14:50 Uhr

Clio Cup Central Europe geht in fünfte Saison

Beim zurückliegenden Finale des Renault Clio Cup...

22.10.2017 20:43 Uhr

Mohe/Hirsch verpassen Masters-Titel

Das Finale der Deutschen Rallye-Meisterschaft...

19.10.2017 19:16 Uhr

2WD-Meister Mohe kann auch Masters-Titel holen

An diesem Wochenende können Carsten Mohe und...

18.10.2017 18:22 Uhr

Die Team-Bilanzen aus Hockenheim

Wir fassen die Resultate der Teams beim Finale in...