03.08.2013 22:40 Uhr - Formula Renault 1.6 News
03.08.2013 22:40 Uhr

Großer Sport: Martin Rump erkämpft sich zweiten Saisonsieg

Schon beim Start zum ersten der beiden Rennen zum Formel Renault 1.6 Northern European Cup Junior beim Gamma Racing Day in Assen legte der alte und neue Tabellenführer aus Estland den Grundstein für seinen zweiten Saisonsieg.

Auf der Pole Position stand der Niederländer Roy Geerts, seines Zeichens Premierensieger des Formel Renault 1.6 NEC Junior beim Seriendebüt in Zandvoort am Pfingstwochenende. Der Meisterschaftszweite aus den Niederlanden schenkte schon beim Ausschalten der Ampel die Führung an Martin Rump her, der vom zweiten Startplatz exzellent wegkam.

Der drittplatzierte Larry ten Voorde fiel durch einen noch bescheideneren Start bis auf Rang acht zurück. Der vierte Janneau Esmeijer war dagegen zu früh dran. Nach dem Absitzen einer Durchfahrtsstrafe wegen Frühstarts wurde der Provily Pilot schließlich nur Neunter.

An der Spitze bekämpften sich Rump, Geerts und Lukas Sundahl, der von Rang fünf startete und von den Zwischenfällen vor ihm profitierte. Der Schwede verlor jedoch gegen Ende der ersten Rennhälfte den Anschluss an die Spitze.
Der zweite Rennteil war geprägt durch einen fesselnden Führungskampf zwischen Martin Rump und Roy Geerts. Die beiden Rennsieger vom Auftakt-Wochenende führten Rad an Rad einen Kampf auf Messers Schneide, jedoch immer fair und professionell.

Rump hielt sämtlichen hartnäckigen Attacken von Geerts stand und holte sich mit sechs Zehnteln Vorsprung im Ziel seinen zweiten Sieg in Folge. Roy Geerts bleibt ihm mit Rang zwei im noch jungen Titelkampf dicht auf den Fersen. Lukas Sundahl toppt sein bisher bestes Ergebnis - Rang sechs im Auftaktrennen - mit der dritten Position deutlich.

Auf den verfolgenden Plätzen vier bis sieben bot eine Vierergruppe ebenfalls beste Unterhaltung. Der Schwede Paul Blomqvist, der nur von Rang acht losfuhr, entschied den internen Kampf nach einem beherzten Rennen für sich und wurde Vierter. Larry ten Voorde wurde hinter Pontus Fredericsson immerhin noch Sechster, während Wouter Boerekamps mit Platz sieben das Paket beschloss. Der Niederländer absolvierte sein erstes Rennen im Formel Renault 1.6 NEC Junior und lag kurz vor Rennende sogar noch auf Rang vier, bevor der Provily Fahrer durchgereicht wurde.

Das zweite Rennen am Sonntag, abermals über 20 Minuten Distanz, wird Larry ten Voorde bei seinem Heimspiel von der Pole Position in Angriff nehmen. Dahinter lauern jedoch bereits Rump und Geerts auf ihre Chance.

weitere news

24.09.2017 16:12 Uhr

Bleekemolen Doppelsieger beim Finale

Beim Saisonfinale zum Renault Clio Cup Central...

24.09.2017 08:10 Uhr

Der News-Ticker vom Hockenheimring

Sonntag, 24. September

9:00 Uhr
Nebel in...

23.09.2017 19:47 Uhr

Pekař krönt sich vorzeitig zum Meister 2017

Tomáš Pekař (Carpek Service) ist Meister im...

22.09.2017 15:55 Uhr

Team Bleekemolen mit Doppelführung

Melvin de Groot und Sebastiaan Bleekemolen (beide...