08.08.2013 12:37 Uhr - Clio Cup News
08.08.2013 12:37 Uhr

Junior Wertung: Schlenther legt vor, Hesse holt auf

Zwei Rennwochenenden vor dem Saisonende wird das Titelrennen im Renault Clio Cup Bohemia 2013 immer spannender. Packend ist auch der Kampf um die Junior Wertung, in der die Piloten bis maximal 20 Jahre an den Start gehen.

Selbstverständlich werden die Junioren auch in der Gesamtwertung vollwertig berücksichtigt, bekommen im Renault Clio Cup Bohemia jedoch in Form dieser Sonderwertung die Chance, ihrer Vita einen besonderen Titel hinzuzufügen.
Beim Auftakt-Wochenende in Hockenheim Anfang April überzeugte der Neueinsteiger Julien Schlenther mit einem Doppelsieg in der Junior-Wertung.

Der 19-Jährige kommt aus der Cup und Tourenwagen Trophy und fuhr im ersten Rennen gleich auf Rang neun. Das Losverfahren, welches über das Ausmaß des Reversed Grid entscheidet, ergab, dass die ersten neun Piloten aus dem ersten Rennen in umgekehrter Reihenfolge in den zweiten Lauf starten. So stand der Schlaug Motorsport Pilot Schlenther an seinem ersten Wochenende auf der Pole Position.

Auch auf dem Slovakia Ring nahe Bratislava landete Julien Schlenther einen Doppelerfolg in der Junior Wertung. Mit Platz sieben fuhr er sein bestes Saisonergebnis ein. Im Rahmen des 24 Stunden-Rennens auf der schwierigsten Rennstrecke der Welt, der Nürburgring-Nordschleife, reproduzierte der Essener den siebten Platz und sorgte folglich für eine riesige Überraschung. Dieser Lauf zählte jedoch nicht zur Junior Wertung, da der Start auf der Nordschleife erst ab 18 Jahren möglich ist und somit nicht alle Junioren Punkte hätten sammeln können.

Auf dem Lausitzring und in der etropolis Motorsport Arena Oschersleben drehte jedoch Mike Hesse richtig auf. Der Rietberger fuhr drei von vier möglichen Siegen ein. In Lauf zwei in Oschersleben fuhr Hesse mit Rang fünf sein bisher bestes Resultat ein. Nur im zweiten Rennen auf dem Lausitzring konnte Julien Schlenther den Sieg bei den Junioren nochmals einheimsen. Die Tabellenführung ist er dennoch los. Mike Hesse liegt derzeit mit der Winzigkeit von zwei Punkten Vorsprung auf Rang eins der Junior Wertung. Bei den verbleibenden vier Rennen in Most und in Brünn wird der 18-Jährige vom Team Target Competition versuchen, Julien Schlenther hinter sich zu halten.

Interessanterweise liegt Schlenther in der Gesamtwertung mit Rang neun noch eine Position vor Hesse, da die Junioren für die Sonderwertung ein eigenes Rennclassement mit entsprechender Punktevergabe bekommen, anstatt die Zähler aus der Gesamtwertung zu übernehmen.

Dicht wird auch der Kampf um die Plätze drei und vier. Ronja Assmann und Sebastian Steibel liegen nur acht Punkte voneinander getrennt, allerdings schon deutlich hinter dem Führungsduo.

Die 17-jährige Ronja Assmann ist die erste Frau in der dreijährigen Seriengeschichte des Renault Clio Cup Bohemia. Zweimal wurde sie bereits Dritte in der Junior Wertung. Das beste Gesamtergebnis der Steibel Motorsport Pilotin war Platz 15 im zweiten Rennen am Slovakia Ring. Ronja Assmanns motorsporterfahrener Vater Winfried Assmann ging mit ihrem Clio RS III Cup Auto beim Lauf auf der Nürburgring-Nordschleife ins Rennen, da seine Tochter aufgrund der erwähnten Altersbegrenzung nicht starten durfte.

Der Vierte der Junior Wertung, Sebastian Steibel, ist der Sohn vom Teamchef-Urgestein Claus Steibel, der mit seiner Mannschaft seit 1996 in den Renault Markenpokalen antritt. Der 19-jährige wurde viermal Zweiter in der Junior Wertung. Dem stehen allerdings auch zwei Nullnummern entgegen. Im jeweils ersten Rennen auf dem Slovakia Ring und dem Lausitzring fuhr Sebastian Steibel auf Platz zehn, was seine bisher besten Ergebnisse in seiner zweiten Clio Cup Bohemia Saison darstellen.

Mit Tabellenrang 16 liegt Steibel in der Gesamtwertung übrigens deutlich vor Ronja Assmann, die Rang 28 belegt. Die beiden Steibel Motorsport Piloten werden zum Saisonende sicherlich ähnlich hart kämpfen, wie die führenden Junioren, Mike Hesse und Julien Schlenther.

Die drei weiteren klassierten Junioren, Peter Surovic, Adam Rzepecki und Frederic Motorsen gingen dagegen nur sporadisch an den Start.

weitere news

30.04.2017 18:46 Uhr

Stucki feiert zweiten Sieg im Renault Clio Cup

Beim Start ins zweite Rennen zum Renault Clio Cup...

30.04.2017 13:12 Uhr

Mackschin gewinnt Auftakt nach Vierkampf

Niklas Mackschin (Ahrens Racing Team) hat den...

29.04.2017 18:50 Uhr

Pekař Schnellster, aber Mackschin auf Pole

Nach zwei Bestwerten in den freien Trainings war...

29.04.2017 16:40 Uhr

Der News-Ticker aus Oschersleben

Sonntag, 30. April

19:00 Uhr
Der Bericht zu Rennen...