25.07.2014 18:00 Uhr - Formula Renault 2.0 News
25.07.2014 18:00 Uhr

Kevin Jörg feiert zweiten Sieg, Barnicoat neuer Tabellenführer

Im ersten Rennen zum Formel Renault 2.0 Northern European Cup in Spa-Francorchamps fuhr der Schweizer Kevin Jörg (Josef Kaufmann Racing) als erster Pilot im bisherigen Saisonverlauf seinen zweiten Saisonsieg ein. Mit Platz zwei übernimmt Ben Barnicoat (Fortec Motorsports) die Tabellenführung mit einem Punkt Vorsprung auf Steijn Schothorst (Manor MP Motorsport), der Vierter wurde. Mit Rang drei bleibt Louis Delétraz (Josef Kaufmann Racing) Dritter in der Gesamtwertung, doch morgen kann sich alles ändern.

Die Top Drei in der Meisterschaft liegen innerhalb von 13 Punkten. Barnicoat startet das morgige Rennen von Platz sechs, Schothorst als Dritter und Delétraz als Vierter. Kevin Jörg startet auch morgen wieder von der Pole Position, ist allerdings nur Elfter in der Meisterschaft, da er nur ausgewählte Rennen im Formel Renault 2.0 NEC absolviert.

Das zweite Rennen wird am Samstag von 10:30 Uhr bis 11:10 Uhr live im Internet übertragen. Der Link für die deutschsprachige Übertragung lautet www.renault-sport.de/live. Der englische Kommentar ist auf www.formularenault.tv abrufbar. Live Timing beider Rennen ist verfügbar unter: http://www.blancpain-gt-series.com/live.

 

Kevin Jörg (# 15 Josef Kaufmann Racing): „Ich hatte einen klasse Tag mit zwei Pole Positions und einem guten Rennen. Ich bin von der Pole gestartet und habe nicht einmal nach hinten geschaut. Das würde ich morgen gerne wiederholen.“

Ben Barnicoat (# 33 Fortec Motorsports): „Ich freue mich, jetzt die Meisterschaft anzuführen, aber wir müssen mal morgen abwarten. Ich hatte ein hartes Rennen, meine Hinterreifen haben ständig blockiert. Aber ich konnte vor Louis bleiben weil die Lücke gerade eben groß genug war. Ich hoffe sehr, morgen wieder vorne ins Ziel zu kommen um in der Meisterschaft vorne zu bleiben.“

Louis Delétraz (# 17 Josef Kaufmann Racing): „Ich hatte einen guten Start und ein ordentliches Rennen. Ich war etwas schneller als Ben, konnte ihn aber nicht überholen. Das ist mein drittes Podium dieses Jahr, deshalb bin ich sehr zufrieden.“

Lars Kaufmann (Teammanager Josef Kaufmann Racing): „Ich bin einfach nur richtig glücklich. Nicht nur, dass wir zwei Fahrer auf dem Podium hatten, sondern auch alle vier Fahrer in den Top Sechs.“

weitere news

24.03.2017 13:24 Uhr

Neue Gesichter beim Testtag in Hockenheim

Am kommenden Montag findet der traditionelle...

15.03.2017 17:00 Uhr

Die Rennstrecken 2017 - Teil 2

In anderthalb Monaten startet der Renault Clio Cup...

13.03.2017 18:58 Uhr

Rolf Schmidt * 14.02.1928 - † 06.03.2017

Rolf Schmidt, der Leiter der Renault...

11.03.2017 17:08 Uhr

Die Rennstrecken 2017 - Teil 1

In 50 Tagen steigt der Auftakt zum Renault Clio...