27.09.2013 18:04 Uhr - Clio Cup News
27.09.2013 18:04 Uhr

Renault Clio Cup Central Europe bereichert Markenpokal-Welt ab 2014

Drei Jahre lang begeisterte der Renault Clio Cup Bohemia Fahrer und Fans gleichermaßen. Nächstes Jahr schlägt der Renault Clio Cup Central Europe ein neues Kapitel in der erfolgreichen Geschichte der Renault Markenpokale auf. Spektakuläre Neuerungen versprechen eine atemberaubende Saison.

In allererster Linie wird das neue Cup-Fahrzeug, der Renault Clio R.S. IV Cup, die neue Siegeswaffe im umgestalteten Markenpokal sein. Das Auto basiert auf dem sportlichen Straßenableger des aktuellen Serien-Clio, dem Renault Clio R.S. 200 EDC.

Mit dem 1.618 ccm großen Turbomotor bricht für die Triebwerke im Clio Cup ein neues Zeitalter heran. Der Reihen-Vierzylinder leistet 220 PS und liefert damit 14 Pferdestärken mehr an die Vorderachse als beim Vorgänger-Auto, das allerdings weiterhin startberechtigt bleibt.

Die Getriebekonstruktion bleibt gleich. Die sechs Gänge werden ab sofort aber nicht mehr per Schaltknauf, sondern über Schaltwippen am Lenkrad geschaltet. Neben der Spur, dem Sturz und dem Luftdruck können beim Renault Clio R.S. IV Cup auch die Stoßdämpfer und die Bremszylinder verstellt werden.

Schnellentschlossene können das Auto noch bis zum 20. Dezember 2013 zum Preis von 39.900 Euro plus Mehrwertsteuer bei Renault Sport Deutschland in Brühl bestellen. Anschließend kostet das Auto 41.900 Euro plus Mehrwertsteuer.

Nach drei erfolgreichen Jahren der Zusammenarbeit mit dem tschechischen Rennteam Krenek Motorsport rund um Josef Krenek wird die Motorsport-Abteilung von Renault Deutschland den Clio Cup Central Europe in Eigenregie gemeinsam mit dem DMSB organisieren. Der Terminplan für die Saison 2014 orientiert sich an den bekannten Rennstrecken und Veranstaltungen. So werden auch im nächsten Jahr wieder sieben Rennwochenenden bei hochkarätigen Serien und Veranstaltungen auf dem Programm stehen.

Rennmodus, Reifenregulierungen und die Punktevergabe bleiben identisch mit dem Clio Cup Bohemia. Auch die Sonderwertungen für Junioren und Gentlemen bleiben aufrecht erhalten. Neu für die Saison 2014 ist, dass für diese Sonderwertungen die Punkte aus der Gesamtwertung übernommen werden. Bisher wurden eigene Resultate mit entsprechender Punkteverteilung angelegt. Das neue System wird deutlich repräsentativer.

weitere news

29.07.2016 18:56 Uhr

Norris siegt zum dritten Mal

Lando Norris (Josef Kaufmann Racing) fuhr auf dem...

27.07.2016 23:00 Uhr

Starkes Feld auf legendärer Formel 1 Strecke

Der Formula Renault 2.0 Northern European Cup...

25.07.2016 00:58 Uhr

Kaibach holt knappsten Sieg der Cup-Geschichte

0,006 Sekunden entschieden den Siegeskampf im...

23.07.2016 21:25 Uhr

Calcum siegt nach sehenswertem Vierkampf

In Führung liegend rutschte Dino Calcum (Stucki...