28.09.2013 19:39 Uhr - Formula Renault 1.6 News
28.09.2013 19:39 Uhr

Rump erster Doppelsieger im Formel Renault 1.6 NEC Junior

Bei der Deutschland-Premiere des Formel Renault 1.6 Northern European Cup Junior beim 45. ADAC Barbarossapreis der VLN Langstrecken Meisterschaft legte Martin Rump einen lupenreinen Doppelsieg hin. Auf dem Nürburgring baute der Este seinen Vorsprung in der Meisterschaft aus.

Der Tabellendritte, Janneau Esmeijer von Provily Racing, verspürte noch den Rückenwind vom ersten Saisonsieg am vergangenen Wochenende in Zolder. Im Zeittraining am frühen Samstagmorgen sicherte sich der Niederländer bei lausig kalten aber immerhin trockenen Bedingungen die Pole Position für das erste Rennen am Samstagmittag. Startplatz zwei ging an den Tabellenzweiten, Roy Geerts vom Stuart Racing Team.

Sein punktgleicher Konkurrent Martin Rump erwischte von Startplatz drei jedoch einen fantastischen Start. Bereits beim Losfahren ließ er Geerts stehen und zog noch vor dem Einbiegen in die Mercedes Arena auch an Esmeijer vorbei in Führung. Zunächst schien der Niederländer folgen zu können. Doch Rump hatte immer eine Antwort parat und setzte sich in der Schlussphase endgültig ab.

Mit über drei Sekunden Vorsprung fuhr der Este seinen vierten Saisonsieg ein. Langezeit deutlich hinter dem Führungsduo auf Rang drei, holte Roy Geerts in der letzten Runde noch Janneau Esmeijer ein. Für eine Attacke reichte es nicht mehr.

Larry ten Voorde legte mit einer tollen Startrunde den Grundstein für Platz vier. Der Schwede Paul Blomqvist fuhr vom siebten Rang bis auf Platz fünf nach vorne. Dabei musste er auch an Tommy van Erp und Patricio O’Ward vorbei. Letztgenannter lag zu Rennanfang noch auf Platz vier, wurde dann jedoch von der Konkurrenz auf Rang sieben durchgereicht.

Auch den zweiten Lauf hätten Esmeijer, Geerts und Rump ursprünglich von den ersten drei Plätzen in Angriff nehmen sollen. Dies hatten die zweitschnellsten Zeiten im Qualifying ergeben.

Esmeijer und Geerts wurden jedoch um drei Plätze nach hinten versetzt. Esmeijer hatte beim Start zum ersten Rennen seine Startbox nicht richtig eingenommen, Geerts war etwas zu früh angerollt. Somit startete der einzige Mexikaner, Patricio O’Ward, an seinem zweiten Wochenende direkt aus der ersten Startreihe vor Tommy van Erp. Dahinter positionierten sich entsprechend Esmeijer und Geerts.

Martin Rump erbte die Pole Position und setzte sich beim Start am Samstagnachmittag direkt ab. Van Erp zog beim Einbiegen in die Mercedes Arena an O’Ward vorbei. Im Zuge eines Gerangels drehte sich van Erp und wurde nach guter Aufholjagd noch Sechster. Auch O’Ward verlor dabei Boden und kam als Siebter ins Ziel.

Durch den Trubel rückte Esmeijer automatisch wieder auf die zweite Stelle nach vorne. Roy Geerts lag zu Rennanfang auf Platz vier. Dazwischen konnte sich der Schwede Pontus Fredricsson von Trackstar Racing einfinden, der am Start vom neunten Rang bis auf Platz drei vorschoss.

Trotz beherzter Defensive konnte sich Fredricsson den Angriffen von Geerts in der Endphase nicht mehr erwehren und musste dem Niederländer den letzten Podiumsrang überlassen.

Unangetastet fuhr Martin Rump mit über sieben Sekunden Vorsprung seinen fünften Saisonsieg ein und ist gleichermaßen der erste Doppelsieger des neuen Formel Renault 1.6 NEC Junior. Janneau Esmeijer rettete Rang zwei knapp vor Roy Geerts über die Linie, der zum Schluss stark aufkam. Das Podium entsprach damit dem des ersten Laufs. Pontus Fredricsson fuhr mit Platz fünf vor Larry ten Voorde sein bisher bestes Resultat ein.

Mit dem Doppelschlag konnte sich Martin Rump zwei Wochenenden vor Schluss 20 Punkte von Roy Geerts lösen. 22 weitere Punkte dahinter liegt Janneau Esmeijer. 120 Zähler sind noch offen. In zwei Wochen stehen die Läufe neun und zehn bei den Finale Races im niederländischen Zandvoort an. Auf dem Dünenkurs starten die jungen Talente zum zweiten Mal im Dunstkreis der etablierten Zwei-Liter-Meisterschaft.

weitere news

24.09.2017 16:12 Uhr

Bleekemolen Doppelsieger beim Finale

Beim Saisonfinale zum Renault Clio Cup Central...

24.09.2017 08:10 Uhr

Der News-Ticker vom Hockenheimring

Sonntag, 24. September

9:00 Uhr
Nebel in...

23.09.2017 19:47 Uhr

Pekař krönt sich vorzeitig zum Meister 2017

Tomáš Pekař (Carpek Service) ist Meister im...

22.09.2017 15:55 Uhr

Team Bleekemolen mit Doppelführung

Melvin de Groot und Sebastiaan Bleekemolen (beide...