23.09.2013 15:28 Uhr - Formula Renault 1.6 News
23.09.2013 15:28 Uhr

Rump und Geerts punktgleich: Der Kampf geht weiter

Am vergangenen Wochenende wurde im belgischen Zolder die erste Saisonhälfte des Formel Renault 1.6 Northern European Cup Junior beendet. Beim FIA Truck Grand Prix bestätigte der Niederländer Janneau Esmeijer mit seinem Debütsieg den Aufwärtstrend. Mit dem Sieg in Rennen zwei bleibt Martin Rump Tabellenführer.

Im Qualifying am Samstag sicherte sich zunächst Roy Geerts die Pole Position für das erste der beiden 20-minütigen Rennen am Sonntagmorgen. Der van Amersfoort Racing Pilot aus den Niederlanden war mit nur drei Punkten Rückstand auf Martin Rump zum einzigen belgischen Gastspiel gereist. Neben ihm in der ersten Startreihe stand Larry ten Voorde von B&W Motorsport. Die zweite Reihe bildeten die beiden Provily Racing Teamkollegen Janneau Esmeijer und der Neueinsteiger Patricio O’Ward aus Mexiko.

Tabellenführer Rump startete beide Rennen vom letzten Platz. Tags zuvor sicherte sich der Este in Falkenberg den Vizetitel im schwedischen Formel Renault 1.6 Championat und reiste rechtzeitig zu den Rennläufen nach Zolder, ohne die Zeitenjagd um die Startplatze mitbestreiten zu können.

Mit einem hervorragenden Start schob sich Janneau Esmeijer an Larry ten Voorde vorbei auf Rang zwei. Schnell löste sich der Niederländer mit dem Führenden Geerts vom Rest des Feldes. In der Verfolgergruppe kämpften Tommy van Erp, Larry ten Voorde und Patricio O’Ward.

Kurz nach Rennhalbzeit ging ten Voorde an van Erp vorbei. Zwar versuchte der van Amersfoort Racing Pilot Tommy van Erp den direkten Konter, doch sein Landsmann ten Voorde hielt Platz drei.

Nach rundenlangem, packendem Kampf übernahm Janneau Esmeijer die Führung von Roy Geerts und sicherte sich mit seinem ersten Saisonsieg wichtige Punkte in der Meisterschaft. Esmeijer verbesserte sich auf Tabellenrang drei. Roy Geerts verbuchte mit Platz zwei einen Punktsieg gegen Martin Rump, der nicht über Rang sechs hinaus kam. Larry ten Voorde feierte mit Position drei sein erstes Podium.

Auch beim zweiten Lauf am späten Sonntagnachmittag teilten sich Geerts und ten Voorde die erste Startreihe. Letzterer erwischte einen fantastischen Start, verlor jedoch schon in der ersten Kurve durch ein Bremsproblem viele Plätze.
Hinter Spitzenreiter Roy Geerts reihten sich Patricio O’Ward und Tommy van Erp ein. Van Erp musste sich noch in der ersten Runde gegen Janneau Esmeijer geschlagen geben. Dieser ließ auch seinen Teamkollegen O’Ward hinter sich und machte sich auf die Jagd nach Geerts.

Vom achten Startplatz beeindruckte Martin Rump mit seiner Aufholjagd. Schon nach zwei Runden hatte sich auch der Scuderia Nordica Pilot an van Erp und O’Ward auf die dritte Stelle nach vorne geschoben.

Ganz vorne schloss Esmeijer bald darauf die Lücke zu Geerts. Im harten Führungskampf verloren die beiden Niederländer massiv Zeit auf den heranstürmenden Rump. Von der ehemals über fünf Sekunden großen Lücke waren kurz vor Rennende nur noch wenige Wagenlängen übrig.

Die dramatische Entscheidung folgte in der allerletzten Kurve vor dem Ziel. Durch eine Berührung kamen Geerts und Esmeijer von der Linie ab und öffneten Martin Rump die Tür zu seinem dritten Saisonsieg, den der Este dankend annahm. Roy Geerts gewann den Sprint um Platz zwei gegen Janneau Esmeijer mit 0,036 Sekunden Vorsprung.

Nach den packenden Rennen in Zolder liegen Rump und Geerts mit 149 Punkten an der Tabellenspitze gleichauf. Mit drei Siegen hat Rump einen leichten Vorteil gegen den zweifachen Sieger Geerts. Janneau Esmeijer liegt nach seinem Premierensieg auch nur 30 Punkte hinter dem Führungsduo. Bei den verbleibenden drei Wochenenden sind noch 180 Zähler zu verteilen.

Schon am kommenden Wochenende steht das einzige Deutschland-Gastspiel auf dem Programm. Im Rahmen der VLN Langstrecken Meisterschaft fällt auf der Kurzanbindung des Nürburgrings der Startschuss zur entscheidenden zweiten Saisonhälfte.

weitere news

28.06.2017 15:04 Uhr

Clio Cup Central Europe mit Premiere in Dijon

Das dritte Rennwochenende im Renault Clio Cup...

21.06.2017 16:52 Uhr

Korrigiertes Ergebnis für Rennen zwei in Spa

Im Anschluss an das zweite Rennen zum Renault Clio...

11.06.2017 19:41 Uhr

Bleekemolen hält Pekař in Schach

Auch das zweite Rennen zum Renault Clio Cup...

11.06.2017 19:29 Uhr

Der News-Ticker aus Spa-Francorchamps

Sonntag, 11. Juni

19:45 Uhr
Der Bericht zum...