26.07.2013 20:13 Uhr - Formula Renault 2.0 News
26.07.2013 20:13 Uhr

Tunjo feiert Premierensieg, Parry baut Tabellenführung aus

Zum zweiten Mal nach dem Nürburgring startete der Eurocup-erfahrene Oscar Tunjo im Formel Renault 2.0 Northern European Cup. Beim ersten der beiden Läufe im Rahmen des 24 Stunden Rennens in Spa-Francorchamps siegte der Kolumbianer von Josef Kaufmann Racing fast ungefährdet.

Bei kräftigem Regen im Qualifying sicherte sich Oscar Tunjo die Pole Position. Schon das erste freie Training am Donnerstag brachte aufgrund des starken Regens kaum Fahrverkehr mit sich. Der souveräne Tabellenführer Matt Parry erreichte Rang zwei vor seinem Teamkollegen und direkten Verfolger in der Meisterschaft, Jack Aitken. Der Russe Roman Beregech überraschte mit Startplatz vier, schied jedoch schon in der ersten Runde aus.

Bei trockenen und sonnigen Bedingungen am Freitagnachmittag behielt der Lotus Junior Tunjo beim Start die Führung. Dahinter gewann Jack Aitken das teaminterne Fortec Duell gegen Matt Parry und zog vorbei.

Schnell holte Brite den Spitzenreiter Oscar Tunjo ein und überholte den Kolumbianer. Der Konter des 17-Jährigen ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Fortan zog Tunjo vorne davon, da sich Aitken gegen Parry wehren musste. Lange hielt Aitkens Blockade. Erst in der letzten Runde ging der Caterham Junior Parry an seinem Teamkollegen vorbei.

Zu diesem Zeitpunkt war Oscar Tunjo an der Spitze enteilt und fuhr, nach einem dritten Platz bei seinem ersten NEC-Auftritt auf dem Nürburgring, seinen ersten Sieg ein. Mit Platz zwei war Matt Parry abermals bester NEC-Dauerstarter. Sein nächstgelegener Titelrivale, Jack Aitken, kam zwar als Dritter ins Ziel, büßte aber weitere vier Zähler auf den 18-jährigen Waliser ein.

Andrea Pizzitola lag lange Zeit auf Rang vier, ignorierte jedoch eine Durchfahrtsstrafe wegen Frühstarts und beendete das Rennen nach dem Zeigen der schwarzen Flagge an der Box. Vierter wurde demzufolge Raoul Owens. Ryan Tveter erreichte Platz fünf vor Fran Rueda. Siebter wurde Nicolas Jamin vor Roman Mavlanov. Tanart Sathienthirakul und Jakub Dalewski vervollständigten die Top Ten.

Am Samstag steht um 09:45 Uhr der zweite Lauf an, nur wenige Stunden vor der Startfreigabe des 24 Stunden-Rennens. Auch hier bilden Tunjo, Parry, Aitken und Beregech die ersten beiden Startreihen.

weitere news

21.04.2017 15:24 Uhr

Das Starterfeld 2017 - Die Gäste

Im Renault Clio Cup Central Europe gibt es keine...

20.04.2017 14:39 Uhr

Das Starterfeld - Die Neueinsteiger

Der Renault Clio Cup Central Europe steht kurz vor...

19.04.2017 17:01 Uhr

Das Starterfeld 2017 - Die Etablierten

In der kommenden Woche geht der Renault Clio Cup...

12.04.2017 16:03 Uhr

Dreifacher Meister Calcum fördert Rookies

Im Renault Clio Cup Central Europe gehen Piloten,...