02.08.2014 20:02 Uhr - Clio Cup
02.08.2014 20:02 Uhr

Vier Klassensiege für Renault-Teams beim sechsten VLN-Lauf

Beim 37. RCM DMV Grenzlandrennen meldeten sich die Vorjahresmeister, das Team Groneck Motorsport, mit einem Sieg in der Klasse Cup 3 für Renault Clio Cup Autos zurück.

Schon im Zeittraining hatten sich die Brüder Tim und Dirk Groneck mit einer beachtlichen Zeit von 9:34,968 Minuten die klasseninterne Pole Position gesichert. Im vierstündigen Rennen hielt Groneck Motorsport die Mannschaft von Schläppi Race-Tec in Schach und gewann am Ende mit etwa eineinhalb Minuten Vorsprung auf Mathias Schläppi und Holger Goedicke. Schläppi Race-Tec bleibt damit bestes Cup 3 Team in der VLN Gesamtwertung. Der dritte Rang ging an das Vater-Sohn-Team Axel und Max Friedhoff, die die vergangenen beiden Läufe gewinnen konnten.

Der neue Clio R.S. IV Cup von Schrotti Motorsport gewann zum sechsten Mal in Folge in der Klasse SP2T. Peter Utsch und Karl Raab setzten sich diesmal gegen den Werks-Hyundai Veloster durch. Peter Utsch ist mit Platz 25 derzeit bester Renault-Pilot im Gesamtclassement.

Auch die Klasse SP3 war fest in Renault-Hand. Gerrit Holthaus gewann knapp mit 13 Sekunden Vorsprung auf Robert Lommel. Dahinter standen Cassandra Reichle sowie Thomas und Tobias Overbeck als Dritte auf dem Podium.
Stephan Epp,  Michael Uelwer und Alexander Nolting siegten  mit ihrem Renault Clio in der Klasse V3. Weiter geht es am 23. August mit einem der Saisonhöhepunkte, dem 6h ADAC Ruhr-Pokal-Rennen.

weitere news

25.10.2017 14:50 Uhr

Clio Cup Central Europe geht in fünfte Saison

Beim zurückliegenden Finale des Renault Clio Cup...

22.10.2017 20:43 Uhr

Mohe/Hirsch verpassen Masters-Titel

Das Finale der Deutschen Rallye-Meisterschaft...

19.10.2017 19:16 Uhr

2WD-Meister Mohe kann auch Masters-Titel holen

An diesem Wochenende können Carsten Mohe und...

18.10.2017 18:22 Uhr

Die Team-Bilanzen aus Hockenheim

Wir fassen die Resultate der Teams beim Finale in...