Die Fahrer und Teams im Renault Clio Cup Central Europe 2019 – Teil 2

Am kommenden Montag trifft sich das Starterfeld des Renault Clio Cup Central Europe 2019 erstmals beim offiziellen Testtag in Oschersleben.  Wir stellen den zweiten Teil der Fahrer und Teams für die anstehende Saison vor.

MAIR RACING OSTTIROL

Im Jahr 2017 baute Teamchef Peter Mair das Team MAIR Racing Osttirol auf, um mit seinem Sohn Sandro Soubek im Renault Clio Cup Central Europe den Einstieg in den Automobilrennsport zu unternehmen. Teambasis ist das familieneigene KFZ-Unternehmen im österreichischen Dölsach.

# 23 | Sandro Soubek | Österreich

Bis zu seinem 20. Lebensjahr war Sandro Soubek professioneller Ski-Rennläufer. Nach dem verletzungsbedingten Ende seiner Wintersport-Karriere stieg der Österreicher 2017 in den Renault Clio Cup Central Europe ein. In seiner Debütsaison belegte Soubek den 13. Gesamtrang und fuhr in Most als Dritter auf das Podium. Im vergangenen Jahr sprang der 24-Jährige auf Gesamtplatz zehn. In Zandvoort stand er als Zweiter auf dem Podest, am Nürburgring als Dritter.

FFR22

FFR22 ist das gemeinschaftliche Team der beiden Piloten Jakub Dwernicki und Tomasz Magdziarz. Die Firmennamen der beiden Unternehmer sind in der Teambezeichnung verankert. Die Zweckgemeinschaft der beiden Polen besteht erst seit Mitte der vergangenen Saison.

# 3 | Jakub Dwernicki | Polen | Gentleman

Mit neuer Startnummer geht Jakub in seine zweite Saison. Als 40-Jähriger startet der Pole dieses Jahr auch in der Gentlemen-Wertung. In seiner Premieren-Saison fuhr der Mann aus Posen im Gesamtfeld auf die 31. Position. Beim Finale in Le Castellet verzeichnete Dwernicki sein bestes Rennergebnis. Zuvor war Jakub im Kia Lotos Race Markenpokal am Start.

# 7 | Tomasz Magdziarz | Polen | Gentleman

Der Fußball-Manager steht vor seinem dritten Jahr im Renault Clio Cup Central Europe. Mit Gesamtrang 13 und dem Vize-Titel in der Gentlemen-Wertung machte der Posener einen deutlichen Sprung zu seinem Debütjahr 2017. In Most fuhr Tomasz einen Sieg bei den Gentlemen ein. Rang sieben auf dem Red Bull Ring markierte das bislang beste Ergebnis seiner Cup-Karriere. Wie Teamkollege Dwernicki trat auch Magdziarz im Kia Lotos Race an, bevor er 2017 in den Renault Clio Cup Central Europe aufstieg.

AUTO SPORT LITWINOWICZ

Das familienbetriebene Team geht in seine zweite Saison im Renault Clio Cup Central Europe. Die kleine Mannschaft wurde für den Einsatz des Autos von Damian Litwinowicz zusammengestellt.

# 29 | Damian Litwinowicz | Polen

In seiner Debütsaison gelang Damian die sechste Gesamtposition bei den Rookies. Im Gesamtfeld belegte er den 21. Platz. Sein bestes Rennergebnis fuhr der jetzt 20-Jährige mit Platz acht auf dem anspruchsvollen Kurs von Zandvoort ein. Vor seinem Einstieg in den Renault Clio Cup Central Europe absolvierte der Mann aus Posen drei Saisons im Kia Lotos Race. 2017 wurde er dort Gesamtdritter.

BC MOTORSPORT

BC Motorsport ist das gemeinsame Team von Lisa Christin Brunner und Dino Calcum. Anfang 2018 stellte Brunner die Mannschaft mit ihrem Partner Calcum auf. Dino Calcum ist selbst dreifacher Titelträger in den Renault Markenpokalen und fuhr zuletzt in der ADAC TCR Germany.

# 44 | Lisa Christin Brunner | Deutschland

Lisa ist die einzige Frau im Starterfeld 2019. Für die 26-Jährige ist es die fünfte Saison im Renault Clio Cup Central Europe. Nach dem Einstieg mit Aust Motorsport und zweieinhalb Jahren bei Stucki Motorsport, tritt sie seit dem vergangenen Jahr im eigenen Team an. Trotz einiger verpasster Rennen reichte es in der abgelaufenen Saison zu Gesamtrang 22. Bestes Einzelergebnis war ein siebter Platz auf dem Nürburgring. Damit egalisierte Lisa ihr bisher bestes Resultat aller Saisons. Außerdem besitzt die Baden-Württembergerin Erfahrung aus der ADAC Procar und der Spezial Tourenwagen Trophy.

KV MOTOR TEAM S.R.O.

Das tschechische KV Motor Team s.r.o. startet zwar unter eigener Nennung, kooperiert aber mit Carpek Service. Die Mannschaft von Tomáš Pekař betreut an den Rennwochenenden damit insgesamt drei Autos. Das KV Motor Team s.r.o. ging im vergangenen Jahr in Most zum ersten Mal im Renault Clio Cup Central Europe an den Start und legte damit den Grundstein für das Vollzeit-Engagement in der anstehenden Saison.

# 71 | Richard Meixner | Tschechische Republik | Gentleman

Seit 2007 ist Richard Meixner im Bergrennsport aktiv. Größter Erfolg war der tschechische Vize-Titel im Jahr 2014. In der vergangenen Saison absolvierte der Tscheche seinen Einstand im Renault Clio Cup Central Europe bei seinem Heimspiel in Most. Dieses Jahr möchte Richard die komplette Saison fahren. Der 44-Jährige freut sich auf direkte Positionskämpfe im gesamten Starterfeld.

RM-RACING

RM-Racing ist das familieneigene Team von Vater Michael und Sohn Marius Rauer. Die Mannschaft wurde für Marius Einstieg in den Autorennsport aufgebaut, der Ende der letzten Saison erfolgte.

# 5 | Marius Rauer | Deutschland

Marius visiert seine erste komplette Saison im Autorennsport an. Im vergangenen Jahr stand der Industriemechaniker bereits bei den letzten beiden Veranstaltungen zum Renault Clio Cup Central Europe am Start. In Hockenheim fuhr Rauer vom letzten Startplatz auf Rang zwölf. Der 20-Jährige aus der Nähe von Offenburg stieg relativ spät, im Jahr 2011, erstmals ins Rennkart und fuhr anschließend zu Erfolgen in mehreren Rotax Max Klassen. Zuletzt startete Rauer im Jahr 2017 europaweit in der DD2 Klasse. Zurzeit nutzt Marius den Kartsport noch zum Trainieren. Renneinsätze sind nicht mehr geplant.

LANDWEHR MOTORSPORT

Nach zwei Jahren bei Schlaug Motorsport stemmt die Familie Landwehr ihren Start in der dritten Saison in Eigenregie. Fahrer Kevin und Vater Herbert werden unterstützt von Alf Ahrens. Der Sohn des früheren Porsche-Werksfahrers Kurt Ahrens startete vor einigen Jahren noch selbst in den Renault Markenpokalen. Als Leiter des Ahrens Racing Teams wurde Alf im Jahr 2017 Vizemeister mit Niklas Mackschin.

# 55 | Kevin Landwehr | Deutschland

Als Aufsteiger aus der DMV BMW Challenge kam Kevin Landwehr im Jahr 2017 in den Renault Clio Cup Central Europe. Seine zweite Saison beendete der 21-Jährige aus der Nähe von Osnabrück auf dem zwölften Gesamtplatz. Außerdem fuhr Kevin in der Saison 2018 mit Platz drei in Zandvoort zum ersten Mal auf das Siegerpodest.

CITIS-MOTORSPORTSERVICE

Auch citis-Motorsportservice ist ein neuformiertes Team mit bekannten Gesichtern. Vater Giovanni und Fahrer Fabio Citignola bestritten 2018 ihre Debütsaison bei FSR Performance. Ihr zweites Jahr gehen Vater und Sohn nun in Eigenregie an. citis-Motorsportservice und Fabio Citignola werden allerdings lediglich bei ausgewählten Rennen dabei sein.

# 46 | Fabio Citignola | Deutschland

Bis 2016 startete Fabio im ADAC Kart Masters. Im Folgejahr gewann er seine Klasse beim German Time Attack Masters, das im Einzel-Zeitfahren ausgetragen wird. 2018 beendete Citignola seine Debütsaison im Renault Clio Cup Central Europe auf Platz zwei der Rookie-Wertung, punktgleich mit René Kircher. Fünf Mal konnte Citignola die Sonderwertung für die Neueinsteiger gewinnen. Im Gesamtfeld schaffte es Fabio auf Platz acht. Mit Platz drei in Most stand Citignola auch ein Mal auf dem Podium. Außerdem fuhr er einige Rennen im Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup.

EXP RACING

Exp Racing ist das einzige komplett neue Team im Renault Clio Cup Central Europe 2019. Teamchef Rafał Rulski ist selbst Rennfahrer und bringt Erfahrung aus dem polnischen Kart-, Rundstrecken- und Rallye-Sport mit. Fernziel des Einsatzes ist ein gemeinsamer Start im GT-Sport mit seinem Piloten Patryk Krupiński.

# 88 | Patryk Krupiński | Polen

Patryk Krupiński ist Pole, hat sich mit seinem Unternehmen allerdings in Hamburg niedergelassen. Der 30-Jährige startete seine Rennsportaktivitäten im Kart im Alter von zwölf Jahren. Seitdem er 18 ist, bewegt Patryk leistungsstarke Sportwagen auf der Rennstrecke. Entweder beim freien Fahren, oder bei Einsteiger-Wettbewerben. Bis heute hat Krupiński allerdings noch nicht an einer professionellen Rennserie teilgenommen. Der Auftakt im Renault Clio Cup Central Europe wird sein Debüt im Rundstrecken-Rennsport.

Letzte Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*

code

Diese Webseite verwendet Cookies
Diese Webseite verwendet Cookies die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt. Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt. Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu