Sebastiaan Bleekemolen (Team Bleekemolen) hat das erste Rennen zum Renault Clio Cup Central Europe in Spa-Francorchamps gewonnen. Der Niederländer bestimmte den dritten Saisonlauf von der Pole Position aus vom Start bis ins Ziel. Tomáš Pekař (Carpek Service) profitierte von einem Fahrfehler des Trainingszweiten, René Steenmetz (Team Bleekemolen), und belegte damit Rang zwei. Albert Legutko (BM Racing Team) wurde Dritter und erreichte damit sein erstes Podium im Clio Cup Central Europe.

Der belgische Traditionskurs von Spa-Francorchamps wird am kommenden Wochenende zum Mekka für die Fans der Renault Markenpokale. Der Renault Clio Cup Central Europe und der Renault Clio Cup France gehen auf der Ardennen-Achterbahn gemeinsam an den Start. Ein riesiges Feld von 50 Autos teilt sich die 7,004 Kilometer lange Strecke. Da beide Cups um ihre eigenen Meisterschaftspunkte fahren, werden die beiden Rennen in zwei zeitversetzten Gruppen gestartet. Lokalmatadoren und Neueinsteiger bringen zusätzliche Spannung ins Feld. Der Eintritt beim Spa Euro Race ist kostenlos.

Beim Start ins zweite Rennen zum Renault Clio Cup Central Europe in Oschersleben übernahm Andreas Stucki (Stucki Motorsport) den Spitzenplatz und ließ sich seine Führung bis ins Ziel nicht streitig machen. Nach seinem Sieg heute Morgen und Platz zwei im zweiten Lauf verlässt Niklas Mackschin (Ahrens Racing Team) die Magdeburger Börde als erster Tabellenführer. Auch Karol Urbaniak (BM Racing Team) fuhr mit Rang drei einen weiteren Podestplatz ein und siegte erneut in der Rookie-Wertung. Tomáš Pekař (Carpek Service) wurde nochmals Vierter.

Niklas Mackschin (Ahrens Racing Team) hat den Saisonauftakt zum Renault Clio Cup Central Europe in der Motorsport Arena Oschersleben gewonnen. Beim Start verlor Mackschin seine Führung, kämpfte sich in der vorletzten Runde aber wieder an die Spitze. Karol Urbaniak (BM Racing Team) besiegte Bartosz Paziewski (Seyffarth Motorsport) in einem hauchdünnen Zieleinlauf um 0.014 Sekunden. Auch Tomáš Pekař (Carpek Service) ritt eine Attacke auf den Spitzenplatz, kam letztlich aber als Vierter ins Ziel. Das zweite Rennen wird ab 15:35 Uhr auf www.renault-sport.de übertragen.

Diese Webseite verwendet Cookies
Diese Webseite verwendet Cookies die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt. Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt. Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu