Renault Clio Cup Central Europe geht 2018 in seine fünfte Saison

„2017 war ein gutes Jahr für den Renault Clio Cup Central Europe“, sagt Vera Herrmann, die Projektleiterin des Markenpokals. „Die Starterfelder waren deutlich größer, als in den letzten Jahren. In Hockenheim waren zum Abschluss sogar 27 Autos am Start. Die vielen jungen Neuzugänge haben sich richtig spannende Rennen mit den Routiniers geliefert. Auch unser erster Start in Dijon hat vielen gefallen. Wir freuen uns sehr über diese Entwicklung und möchten im kommenden Jahr selbstverständlich daran anknüpfen.“

Sieben Rennwochenenden in Zentraleuropa

Wie in den vergangenen Jahren, besteht auch die Saison 2018 aus sieben Rennwochenenden in Deutschland und in den angrenzenden Nachbarländern. Ralph Weishaupt, der Motorsport-Leiter der Renault Deutschland AG, sagt: „Auch 2018 möchten wir wieder beim ADAC GT Masters starten. Wir prüfen derzeit, auf welchen Strecken die Möglichkeit besteht. Auch den Czech Truck Prix in Most planen wir wieder ein. Selbstverständlich stehen wir auch mit anderen Serienveranstaltern in Kontakt, um den Fahrern und Teams so früh wie möglich einen zeitlich und geografisch ausgewogenen Kalender präsentieren zu können.“

Der Modus von zwei Rennläufen pro Wochenende bildet weiterhin die Basis für das Rennformat. Gewohntermaßen steht der Reifenservice von Einheitsausrüster Michelin an allen Wochenenden im Fahrerlager. Außerdem gewährleistet der Renault Sport Teileservice die Ersatzteilversorgung an der Strecke.

Unveränderte Startbedingungen

Auch in der kommenden Saison sind Fahrer mit einer internationalen D-Lizenz oder höherwertigen Lizenzen startberechtigt. Neben der Gesamtwertung gibt es weiterhin eine Rookie-Wertung für die Neueinsteiger unter 20 Jahre und eine Gentlemen-Wertung für die Fahrer ab 40 Jahre.

Als Rennfahrzeug kommt weiterhin der Renault Clio R.S. IV Cup zum Einsatz, übrigens auch über 2018 hinaus. Vera Herrmann hierzu: „Das aktuelle Cup-Auto hat noch mindestens drei Saisons vor sich.“

Vom 01. bis 10. Dezember ist der Renault Clio Cup Central Europe auf der Essen Motor Show vertreten. Bis dahin werden weitere Eckdaten zur nächsten Saison bekanntgegeben.

Weitere Informationen finden Sie auf www.renault-sport.de und auf der Facebook-Seite des Renault Clio Cup Central Europe.

Letzte Beiträge

Karol Urbaniak (BM Racing Team) hat die Rookie-Wertung im Renault Clio Cup Central Europe 2017 gewonnen. Fast ein Dutzend junger Piloten bekämpfte sich in der zurückliegenden Saison in dieser Sonderwertung für die unter 21-jährigen Neueinsteiger. Karol Urbaniak schien den Rookie-Titel schon verloren zu haben, bis sein Konkurrent, Bartosz Paziewski (Seyffarth Motorsport), in der vorletzten Runde des Finalrennens ausschied und den Rookie-Gesamtsieg damit in die Hände seines polnischen Landsmanns legte.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*

code

Diese Webseite verwendet Cookies
Diese Webseite verwendet Cookies die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt. Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt. Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu