Saison-Halbzeit am Nordseestrand für den Renault Clio Cup Central Europe

Am kommenden Wochenende erreicht der Renault Clio Cup Central Europe den Halbzeitpunkt der Saison 2018. Im Circuit Park Zandvoort werden die Rennen sieben und acht von insgesamt 14 Läufen ausgetragen. Die trickreiche ehemalige Formel 1 Strecke schlängelt sich durch die Dünen des belebten Urlaubsortes, direkt gegenüber der Strandpromenade. Diese Kulisse ist in der langen Saison absolut einzigartig. Vor heimischem Publikum feiert das Team Bleekemolen ein besonderes Jubiläum. Rennveteran Michael Bleekemolen bestreitet seine 1.000. Rennveranstaltung.

Fünf der 1.000 Rennwochenenden zählen zu Michael Bleekemolens Formel 1 Laufbahn. 1977 und 1978 stand Bleekemolen auch beim niederländischen Grand Prix in Zandvoort im Starterfeld, verfehlte allerdings beide Male die Qualifikation. Nach weiteren Saisons im Formelsport zog es Michael Bleekemolen schon in den 80er Jahren in die Renault Markenpokale. Unter anderem wurde er Vizemeister im Renault 5 Turbo Eurocup 1984. In den folgenden dreieinhalb Jahrzehnten war der Niederländer in unterschiedlichsten Markenpokalen sowie Tourenwagen- und Sportwagen-Rennserien im internationalen Motorsport vertreten. Nicht nur als Fahrer, sondern auch als Teamchef und Geschäftsmann. Dabei ist er den Renault Markenpokalen immer treugeblieben.

Auch heute, mit 68 Jahren, steht Michael Bleekemolen der Konkurrenz im Renault Clio Cup Central Europe in nichts nach. Vor zwei Jahren fuhr der älteste Mann im Feld beim Heimrennen in Zandvoort auf den zweiten Platz.

WICHTIGES WOCHENENDE FÜR GESAMTES TEAM BLEEKEMOLEN

Die zwei weiteren Fahrer im Team Bleekemolen fokussieren sich in Zandvoort derweil auf ihre eigenen Kampfschauplätze. Michaels Sohn Sebastiaan Bleekemolen ringt um den Anschluss in der Gesamtwertung. Nach seinem ersten Saisonsieg zuletzt am Nürburgring liegt Bleekemolen 34 Punkte hinter Vorjahres-Meister Tomáš Pekař (Carpek Service). Der Tscheche verpasste bei seiner Zandvoort-Premiere im vergangenen Jahr in beiden Rennen die Podestplätze. Bleekemolen gewann hingegen schon zweimal auf dem Dünenkurs.

Melvin de Groot, der dritte Pilot vom Team Bleekemolen, übernahm mit zwei dritten Plätzen am Nürburgring die Führung in der Gentlemen-Wertung für die Piloten ab 40 Jahre. Im vergangenen Jahr gewann de Groot in Zandvoort eines der beiden Rennen. Sein ärgster Verfolger bei den Gentlemen ist Tomasz Magdziarz (BM Racing Team). Der Pole erreichte mit Platz sechs auf dem Nürburgring sein bisher bestes Karriere-Ergebnis.

ZUWACHS BEI DEN ROOKIES

In der Rookie-Wertung für die unter 21-jährigen Neuzugänge hat Kevin Hilgenhövel (ETH Tuning) in der Eifel die Gesamtspitze erobert. Seine Verfolger, René Kircher (Carpek Service) und Fabio Citignola (FSR Performance), haben in dieser Saison allerdings auch schon gewonnen.

Mit Tamino Bergmeier (HTF-Motorsport) bekommt das Rookie-Feld Zuwachs für den Rest der Saison. Der 16 Jahre junge Kartsportler steht vor seinem ersten Autorennen. Aktuell startet Bergmeier außerdem in der DEKM, der Deutschen Elektro Kart Meisterschaft.

AUCH ZWEITES NIEDERLÄNDISCHES TEAM MIT HOHEN AMBITIONEN

Neben dem Team Bleekemolen ist auch das Certainty Racing Team in der Nähe der Rennstrecke beheimatet. Der rennfahrende Teamchef, Dillon Koster, stand 2016 schon mal als Zweiter in Zandvoort auf dem Podest. Zweiter Pilot des niederländischen Teams ist der 16-jährige Lucas Groeneveld.

BEIDE RENNEN IM LIVE STREAMING

Beide 30-minütigen Rennen in Zandvoort werden live, weltweit und kostenfrei im Live Streaming übertragen. Die Zeiten finden Sie untenstehend. Außerdem ist Live Timing für alle Sessions verfügbar. Während des Wochenendes erhalten Sie auf www.renault-sport.de und auf der Facebook-Seite des Renault Clio Cup Central Europe aktuelle Informationen.

ZEITPLAN

Freitag, 17. August 2018         15:55 Uhr – 16:25 Uhr  1. Freies Training | 18:25 Uhr – 18:55 Uhr  2. Freies Training

Samstag, 18. August 2018      09:40 Uhr – 10:10 Uhr  Zeittraining | 15:00 Uhr – 15:30 Uhr  Rennen 1 (Live)

Sonntag, 19. August 2018      14:50 Uhr – 15:20 Uhr  Rennen 2 (Live)

 

Zeitplan

Starterliste

Vorheriger Beitrag

Infos vom Nürburgring

Nächster Beitrag

Infos aus Zandvoort

Letzte Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*

code

Diese Webseite verwendet Cookies
Diese Webseite verwendet Cookies die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt. Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt. Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu