Saisonauftakt mit Rekord-Starterfeld in Oschersleben

Renault Clio Cup Central Europe – Oschersleben Vorbericht

An diesem Wochenende startet der Renault Clio Cup Central Europe mit dem größten Feld seiner Geschichte in seine fünfte Saison. Fast 30 Pilotinnen und Piloten aus sieben Nationen nehmen in der Motorsport Arena Oschersleben die ersten beiden von insgesamt 14 Rennen des Kult-Markenpokals in Angriff. Die Protagonisten der Vorjahre setzen sich erstmals mit hochmotivierten Neueinsteigern auseinander. Die Auftaktrennen werden auf www.renault-sport.de im Live Streaming übertragen.

Vorjahres-Meister Tomáš Pekař (Carpek Service) rückt erstmals mit der Startnummer eins aus, um seinen Titel zu verteidigen. Mit Niklas Mackschin (Ahrens Racing Team) und Andreas Stucki (Stucki Motorsport) unternehmen auch der Vize-Meister und der Gesamtdritte der vergangenen Saison wieder einen Angriff auf die Meisterkrone. Im letzten Jahr teilten sich Mackschin und Stucki die Rennsiege beim Auftakt in Oschersleben.

Weitere Konkurrenz kommt vom niederländischen Team Bleekemolen, das mit Sebastiaan und Michael Bleekemolen sowie Melvin de Groot an den Start geht. Zudem sind viele der aufstrebenden Neueinsteiger aus der vergangenen Saison wieder zurück, darunter der Rookie-Meister Karol Urbaniak (BM Racing Team) sowie die Rookie-Rennsieger Albert Legutko (BM Racing Team) und Kevin Landwehr (Schlaug Motorsport).

Erstes Kräftemessen mit Neueinsteigern

Mit FSR Performance, HTF-Motorsport, ETH Tuning, R22, Auto Sport Litwinowicz und dem Basenhurt A&T Racing Team absolvieren gleich sechs Mannschaften in Oschersleben ihren Einstand im Renault Clio Cup Central Europe. Da der offizielle Vorsaison-Test ausfiel, zeigt sich erst jetzt beim Auftakt, was die Neueinsteiger den etablierten Piloten entgegenzusetzen haben.

Leichte Veränderung des Streckenverlaufs

Zum ersten Mal wird die schnelle Motorrad-Variante der ersten Kurve gefahren. Schon bis zum Jahr 2006 kam dieser Streckenverlauf bei Automobil-Rennen zum Einsatz. Anschließend wurde eine langsamere 90-Grad-Linkskurve eingebaut. Durch die flüssigere Kurvenvariante verkürzt sich die Streckenlänge in diesem Jahr um marginale 29 Meter auf 3,667 Kilometer.

Stabile Regularien

Das Rennformat blieb seit der letzten Saison unangetastet. Beide Rennen dauern 30 Minuten. Beide Startaufstellungen ergeben sich aus dem Ergebnis des 30-minütigen Zeittrainings. Für das zweite Rennen werden die schnellsten sechs Piloten des Zeittrainings in umgekehrter Reihenfolge aufgestellt. Zuvor stehen den Akteuren am Freitag zwei freie Trainings über jeweils eine halbe Stunde zur Vorbereitung zur Verfügung.

Auch die Autos sind technisch weitestgehend unverändert. Dieses Jahr müssen Stoßfänger und Scheinwerfer vorne wie hinten dem Facelift des Serien-Clio entsprechen. Außerdem sind alle Fahrzeuge ab sofort mit dem 75 Liter großen FT3-Sicherheitstank ausgestattet, um die Vorgaben der FIA zu erfüllen. Michelin bringt eine neue Mischung der Einheitsreifen, deren Leistungsspektrum auf dem Niveau der Vorjahre erwartet wird.

Die weitreichendste Änderung für die neue Saison betrifft das Punktesystem. Beim Finale in Le Castellet stehen doppelte Punkte auf dem Spiel, sodass der Titelkampf bis zum Abschlussrennen offen bleiben dürfte.

Die Neueinsteiger unter 21 Jahre übernehmen ihre Punkte weiterhin in die Rookie-Wertung. Die Fahrer ab 40 Jahre starten zusätzlich in der GentlemenWertung.Die zwei besten Fahrer einer Mannschaft pro Rennen sammeln Zähler für die Team-Wertung.

Beide Rennen im Live Streaming

Auch in dieser Saison werden die Rennen live, weltweit und kostenfrei auf www.renault-sport.de im Live Streaming übertragen. Die Zeiten finden Sie untenstehend. Der Link zum Live Timing aller Sessions wird vor dem ersten freien Training auf der Facebook-Seite vom Renault Clio Cup Central Europe bekanntgegeben. Dort und auf www.renault-sport.de erhalten Sie während des Wochenendes aktuelle Informationen.

Zeitplan

Freitag, 13. April 2018
08:45 Uhr – 09:15 Uhr 1. Freies Training
14:35 Uhr – 15:05 Uhr 2. Freies Training

Samstag, 14. April 2018
08:00 Uhr – 08:30 Uhr Zeittraining
15:30 Uhr – 16:20 Uhr Rennen 1 (Live)

Sonntag, 15. April 2018
14:40 Uhr – 15:30 Uhr Rennen 2 (Live)

Letzte Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*

code

Diese Webseite verwendet Cookies
Diese Webseite verwendet Cookies die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt. Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt. Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu